Gabriele Krone-Schmalz zum Syrien-Krieg: „Es gibt Dinge, die auffallen“; ARD, 14.02.2016


globalcrisis/globalchange NEWS
Martin Zeis, 15.02.2016

https://www.youtube.com/watch?v=xZ1grUrxWvU
Gabriele Krone-Schmalz zum Syrien-Krieg: „Es gibt Dinge, die auffallen“

Die Journalistin Gabriele Krone-Schmalz ist den TeilnehmerInnen dieser Liste seit Langem bekannt. Dort, wo sie auftritt, verficht sie journalistische Standards, die dem hiesigen Mainstream-Betrieb nicht nur abhanden gekommen, sondern nicht erwünscht sind — vgl. dazu Dr. Wolfgang Herles (ehem. Leiter des ZDF-Studios Bonn und ehem. Chef der ZDF-Sendung Aspekte) in der Sendung Medienquartett am 29.01.2016:

„Wir haben ja das Problem, dass – jetzt spreche ich wieder überwiegend vom Öffentlich-Rechtlichen – dass wir eine Regierungsnähe haben. Nicht nur dadurch, dass überwiegend so kommentiert wird, wie es der Großen Koalition entspricht, dem Meinungsspektrum, sondern auch dadurch, dass wir vollkommen der Agenda auf den Leim gehen, die die Politik vorgibt. Das heißt, die Themen, über die berichtet wird, werden von der Regierung vorgegeben. (…) Und es gibt tatsächlich, das muss ich jetzt an der Stelle doch nochmal sagen, weil es ja in der öffentlichen Diskussion ist, es gibt tatsächlich Anweisungen von oben. Auch im ZDF sagt der Chefredakteur: Freunde, wir müssen so berichten, dass es Europa und dem Gemeinwohl dient und da braucht er in Klammern gar nicht mehr dazusagen, wie es der Frau Merkel gefällt. Solche Anweisungen gibt es. Die gab es auch zu meiner Zeit. …“
(Quelle: http://www.deutschlandfunk.de/dlf-audio-archiv.2386.de.html?drau:pageauf dieser Seite vorscrollen bis zum 29. Januar 2016 – Bereich der Herles-Zitate: 27:44 – 29:12 min)

Der oben angegebene 3:21-minütige Ausschnitt aus der ARD-Sendung Anne Will: Bomben und Elend in Syrien – Lässt sich der Krieg stoppen? vom 14.02.2016 kann zusätzlich über die ARD-Website unter http://daserste.ndr.de/annewill/videos/Bomben-und-Elend-in-Syrien-Laesst-sich-der-Krieg-stoppen,annewill4508.html angesehen werden.

Dort interessant sind auch die Ausführungen des früheren Generalinspekteurs der Bundeswehr Harald Kujat, der sich zwei Tage zuvor in ähnlicher Weise auf der Deutschen Welle geäußert hatte – vgl. Deutsche Welle, 12.02.2016 – SYRIEN-KRIEG – Kujat lobt Rolle Russlands im Syrien-Konflikt; URL:
www.dw.com/de/kujat-lobt-rolle-russlands-im-syrien-konflikt/a-19043792 .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s