Die Entkopplung der Welt

Die Entkopplung der Welt – In der Debatte um die Folgen des US-Wirtschaftskriegs gegen China nehmen die Warnungen vor einer neuen Zweiteilung der Welt zu (german-foreign-policy.com)

24.05.2019 (Eigener Bericht) – In der Debatte um die Folgen des US-Wirtschaftskriegs gegen China nehmen die Warnungen vor einer neuen Zweiteilung der Welt zu. Der Totalboykott der Trump-Administration gegen den chinesischen Konzern Huawei markiere einen „einschneidenden Wendepunkt“, der „als ‚Beginn der Entkopplung‘ im Hochtechnologiesektor verstanden werden“ könne, warnt ein Berliner Chinaexperte. Bleibe Washington dabei, dann stehe die globale Etablierung zweier strikt „voneinander getrennte[r]“ Wirtschaftsblöcke bevor – wie im Kalten Krieg. Tatsächlich befürworten US-Strategen aus dem Umfeld der Trump-Administration spätestens seit dem vergangenen Jahr ein „Decoupling“ („Entkopplung“) der US-Industrie von China; der US-Präsident selbst fordert die Rückkehr von Konzernen wie Apple in die Vereinigten Staaten. Die deutsche Wirtschaft, der der Verlust ihres Chinageschäfts schwerste Einbrüche bringen würde, lehnt das „Decoupling“ dezidiert ab. Experten warnen, es wäre mit der Eskalation der globalen Spannungen verbunden – wie im Kalten Krieg.

Der vollständige Artikel Quelle: Detail

Anya Parampil: US State Dept Deletes Sadistic Hit List Boasting of Venezuela’s Ruin; consortium news, 14.05.2019

Von: Martin Zeis <martin.zeis@gmxpro.net>

Gesendet: Mittwoch, Mai 15, 2019 1:10 PM
An: gc-special-engl%martin.zeis@gmxpro.net
Betreff: Anya Parampil: US State Dept Deletes Sadistic Hit List Boasting of Venezuela’s Ruin; consortium news, 14.05.2019

Dear Readers,

Anya Parampil hat auf consortiumnews ein Dokument des US-State-Department vom 24.04.2019 veröffentlicht + kommentiert, in dem die „Erfolge“ des US-Empire bei der Strangulierung/Chaotisierung Venezuelas von 2017 bis April 2019 aufgelistet und in ihrer Wirkung aufgeführt werden … ein absolutes Muss für die diversen Blogs und den zeitgeschichtlichen Unterricht …

Grüße,
Martin Zeis

14.05.2019 — https://consortiumnews.com/2019/05/14/us-state-dept-deletes-sadistic-hit-list-boasting-of-venezuelas-ruin/

US State Dept Deletes Sadistic Hit List Boasting of Venezuela’s Ruin

Grayzone has obtained a list of “key outcomes” that include wrecking the nation’s economy, destabilizing its military and puppeteering its political opposition, reports Anya Parampil.

By Anya Parampil
Grayzone

On April 24, six days before self-proclaimed Venezuelan “interim president” Juan Guaidó‘s attempt to violently overthrow Venezuela’s democratically elected government alongside a handful of military defectors, the U.S. State Department published a fact sheet that boasted of Washington’s central role in the ongoing coup attempt. After realizing the incriminating nature of its error, the State Department quickly acted to remove the page.

The Grayzone has obtained a full copy of the expunged report. (…)

URL: https://thegrayzone.com/wp-content/uploads/2019/05/US-Department-of-State-Venezuela-actions.pdf

Guaidó erwägt gemeinsame Intervention der USA und von Deserteuren in Venezuela | amerika21

06.05.2019

Selbsternannter Übergangspräsident gesteht Scheitern ein und will externes Eingreifen in bilateraler Aktion prüfen. Appell aus Moskau zum Dialog

Quelle: Guaidó erwägt gemeinsame Intervention der USA und von Deserteuren in Venezuela | amerika21

Leaked: USA’s Feb 2018 Plan for Coup in Venezuela – Erich ZUESSE

Plan To Overthrow The Venezuelan Dictatorship „Masterstroke“ U.S. Southern Command Feb, 2018

Leaked: USA’s Feb 2018 Plan for Coup in Venezuela

By Eric Zuesse

May 03, 2019 „Information Clearing House“ –   A detailed plan from “UNITED STATES SOUTHERN COMMAND” dated “23 FEBRUARY 2018” was issued with the title “PLAN TO OVERTHROW THE VENEZUELAN DICTATORSHIP ‘MASTERSTROKE’” and is here presented complete.

This document was personally signed by Admiral Kurt W. Tidd, who was the Commander (the chief), at SOUTHCOM, and he was thus the top U.S. military official handling Venezuela. But this was far more than just a military plan. It was comprehensive — directing military, diplomatic, and propaganda, policies — regarding the Trump Administration’s planned “Overthrow” of Venezuela’s Government. His plan has since guided the Administration’s entire operation, including “the capacities of the psychological war,” regarding Venezuela.

It instructed SOUTHCOM:

http://www.informationclearinghouse.info/51548.htm

 

Nach dem Sieg über den IS – wie weiter in Syrien? Karin LEUKEFELD

26.03.2019

In dem Gespräch zwischen der Nahost-Korrespondentin Karin Leukefeld und Sabine Kebir geht es zunächst um die Hintergründe der Eroberung der letzten Bastion des IS durch die – vorwiegend aus Kurden bestehende – Syrisch-Demokratische Armee und die Ankündigung des Rückzugs US-amerikanischer Militärs aus Syrien. Letzterer wird u.a. durch die Erklärung Trumps relativiert, die Annexion der Golanhöhen durch Israel anzuerkennen, was von zahlreichen Staaten der Region – einschließlich der Türkei – aber auch durch die EU stark kritisiert wurde. Weiterhin geht es um das Problem, was mit tausenden von Gefangenen des IS sowie mit den Kämpfern, die sich in der Provinz Idlib aufhalten, geschieht und geschehen soll. Karin Leukefeld erläutert ausführlich, wofür die Milliardensummen, die auf der kürzlich stattgefundenen internationalen Geberkonferenz für Syrien zusammenkamen, verwendet werden. Erstmals wurde dort auch die Frage diskutiert, ob nicht auch Hilfsgelder als Aufbauhilfe in die Gebiete fließen sollen, die von der syrischen Regierung kontrolliert werden. Schließlich geht es um die Frage, auf welchem Wege geflohene Syrer erfahren können, ob sie zurückkehren können, ohne Gefahr zu laufen, verhaftet zu werden.

 

Trotz anfänglich mangelhafter Bildqualität der Skype-Verbindung möchte weltnetz.tv das am 26. März 2019 aufgenommene Gespräch Sabine Kebirs mit Karin Leukefeld dem Publikum nicht vorenthalten und wir bitten, die mangelnde Qualität zu entschuldigen.

Quelle: Nach dem Sieg über den IS – wie weiter in Syrien?

It Started in Daraa on March 17, 2011: The US-NATO-Israel Sponsored Al Qaeda Insurgency in Syria. Who Was Behind the 2011 „Protest Movement“? – Global Research

It was not a protest movement, it was an armed insurgency integrated by US-Israeli & allied supported “jihadist” death squads. From Day One, the Islamist “freedom fighters” were supported, trained & equipped by NATO & Turkey’s High Command.

Quelle: It Started in Daraa on March 17, 2011: The US-NATO-Israel Sponsored Al Qaeda Insurgency in Syria. Who Was Behind the 2011 „Protest Movement“? – Global Research

Das Eigentor

14. März 2019

Wichtige wirtschaftliche Hintergründe des Venezuela-Konflikts in einem Interview von The Saker mit dem Ökonomen Michael Hudson:

Die USA erleiden durch ihre Sanktionen und den Umsturzversuch in Venezuela selbst erheblichen Schaden — immer mehr Länder wenden sich vom dollarzentrierten System ab und suchen nach Alternativen. Michael Hudson beschreibt in einem Interview mit The Saker Möglichkeiten und Wege, sich aus dem Klammer-, Zwangs- und Erpressungsgriff der USA zu lösen und sich neuen Wirtschaftssystemen und -ordnungen zuzuwenden.

Quelle: Das Eigentor

Anmerkung der RUBIKON Redaktion:

The Saker ist das Pseudonym eines Bloggers und vielsprachigen Analysten, der sich vor allem mit dem Nahen Osten und Russland auseinandersetzt und unter http://thesaker.is/ schreibt.

Redaktionelle Anmerkung: Dieser Text erschien zuerst unter dem Titel „Saker interview with Michael Hudson on Venezuela, February 7, 2019“. Er wurde von Gabriele Herb aus dem ehrenamtlichen Rubikon-Übersetzungsteam übersetzt und vom ehrenamtlichen Rubikon-Korrektoratsteam lektoriert.