Manlio DINUCCI: The Role of NATO’s New Intelligence Headquarters . Espionage and “Humanitarian” Secret Operations; GR Sep 7, 2017

globalcrisis/globalchange News

Martin Zeis, 08.09.2017

Hallo zusammen,

der nachfolgende Text von Manlio Dinucci (original: il manifesto 5.9.2017) zeigt, dass es überfällig ist, dass die europäischen Länder alle NATO-Verträge + jeweilige Geheimabkommen mit den US kündigen, wollen sie nicht weiter als eine ihrem Einfluss entzogene Plattform (Infrastruktur, Logistik, Spionage-/Abhörzentren, Steuerungszentralen für weltweite NATO-Angriffshandlungen/-kriege, Hardware-Drehkreuz zur See, in der Luft, zu Lande (z.B. Neapel, Ramstein) und als Zentren für verdeckte Operationen (nach innen und außen) dienen.

Am 2. Mai 2017 reportierte Jenny Perelli auf TP, dass die 5-Sterne-Bewegung ernsthaft die Bedingungen eines Austritts aus der NATO erörtert:

„… Wir werden darüber nachdenken müssen, ob wir dazu gehören wollen oder nicht“, sagte Di Stefano in Bezug auf einen potentiellen NATO-Exit. Diese 70 Jahre alte Organisation sei für eine ganz andere Welt als die heutige gedacht worden – nun sei sie definitiv obsolet und reformbedürftig. Vor allem wünscht die Bewegung ein Festhalten der NATO an ihrer Nichteinmischungspolitik und plädiert gleichzeitig für Italiens Abzug aus allen militärischen Missionen der NATO, die ein Ausdruck der alten Politik seien und Italien zu Investitionen in Großprojekte und Waffen forciere. Zur Anvisierung der neuen geopolitischen Realität schließt Senator Stefano Lucidi Italiens Bereitschaft zu neuen Allianzszenarien nicht aus.

Generell sagt das Programm Nein zum Krieg und lehnt jegliche Art von bewaffneter Intervention ab – mit Ausnahme der reinen Friedensmissionen (im Klartext heißt das ja zu Libanon und nein zu Afghanistan). Laut Di Battista sei es traurig, dass Politiker, die sich für Frieden und Abrüstung einsetzen als Utopisten abgetan würden, als ob nur diejenigen regieren könnten, die von Kriegen, bewaffneten Eingriffen und Muskelzeigen sprechen. …“

Quelle: http://www.heise.de/tp/features/Fuenf-Sterne-Bewegung-erwaegt-NATO-Austritt-3700574.html

07.09.2017 — http://www.globalresearch.ca/the-new-nato-intelligence-headquarter/5607722

The Role of NATO’s New Intelligence Headquarters. Espionage and “Humanitarian” Secret Operations

By Manlio Dinucci

Global Research, Sep 07, 2017

On 5 September 2017, a ribbon-cutting ceremony took place at Lake Patria (Naples), where the Joint Nato Forces Command (Jfc Naples) is based. It was at these headquarters (which cover an area of 85,000 m2 and accommodates a bulked up staff of 2,500 soldiers and civilians), that the “Hub for Nato’s Strategic Leadership for the South”(Nsd-S Hub) was inaugurated. Strongly supported by Minister Pinotti, this Hub is mandated to “gather information and analyse a wide range of issues relating to destabilization, terrorism, radicalization and migration”. In other words, it is an intelligence-gathering centre, whose activity “focus on Southern regions, such as the Middle East, North Africa and Sahel, Sub Saharan African and adjacent areas”.

The Nato Joint Forces Command, of which the new Centre for Intelligence forms part of, is under the leadership of a US admiral appointed by the Pentagon (who right now is Michelle Howard of the U.S. Navy) who simultaneously heads the U.S. Naval Forces in Europe (which are headquartered at Naples-Capodichino and the Sixth Fleet, docked at Gaeta) and the U.S. Naval forces for Africa. The mandate of JFC Naples is “to plan and lead military operations in the areas of responsibilities of the Supreme Allied Command in Europe and beyond such areas”. The Supreme Allied Command in Europe – currently Curtis Scaparrotti – must always be a U.S. General appointed by the US President. This general also holds the office of “Head of the US European Command”, whose operational area includes the whole of Europe and the whole of Russia (including the Asian part), plus several countries that form part of Western and Central Asia: Turkey, Israel, Georgia, Armenia and Azerbaijan.

Since the new “Hub of Nato Strategic Leadership for the South” is led by Admiral Howard, who in turn, takes orders from General Scaparrotti, this Hub is in fact integrated into the Pentagon’s chain of command and prioritizes US strategy. It is on the basis of the intelligence gathered (or fabricated) by Nsd-S Hub that Nato will make a decision on its military interventions in the Middle East, Africa and adjacent areas.

The Nato Centre for Intelligence benefits from collaboration with universities (such as University College London), think tanks (Overseas Development Institute), UN organizations (including UNICEF and the International Organization for Migration) and non-governmental organizations (including Oxfam and Save the Children). Such organizations, as well as being used as the “humanitarian” face of the Nsd-S Hub, risk, through agents that have infiltrated them, being implicated in espionage and other secret operations led by the Nato Intelligence Centre in Middle Eastern and African countries.

The issues that this new intelligence centre will deal with – destabilization, terrorism, radicalization, migration– are all too familiar to the headquarters on Lake Patria. Indeed, it was Nato that destabilized Libya, feeding its domestic terrorism and radicalization, and then demolished the Libyan State with a war, which had disastrous consequences and provoked migration. In both this war and the covert war waged in Syria, the Nato Command at Naples has played and is playing a primary role. Look: this was the Command that in 2011 led an air-naval attack which hammered Libya with more than 40,000 bombs and missiles. Yet it is this same Command that is now defined by Pinotti as the “Hub for the South” with the mission of “reconstructing failed States”

Der russische Außenminister Sergej Lawrow – Vortrag und Diskussion in Berlin — Gert Ewen Ungar

Am 14. Juli war der russische Außenminister Lawrow zu Gast in Berlin. Die Körber-Stiftung hatte ihm ein Podium eröffnet, auf dem Lawrow über aktuelle Probleme sprach. Lawrow legt klar die Sichtweise Russlands dar, analysiert plausibel die westliche Politik sowie die Entwicklung der letzten Jahre und zeigt mögliche Wege aus der Krise. Es ist nichts weniger […]

über Der russische Außenminister Sergej Lawrow – Vortrag und Diskussion in Berlin — Gert Ewen Ungar

Videos | Das Ende der Megamaschine

„Risse in der Megamaschine und Wege zu einer neuen Friedensordnung“: Vortrag zur Eröffnung der 15. Internationalen Münchner Friedenskonferenz, Altes Rathaus München, 17.02.2017

Ein Buch von Fabian Scheidler

Quelle: Videos | Das Ende der Megamaschine

Bombe für den Nahen Osten — Rationalgalerie Aktuell

16. Februar 2017

U. Gellermann Grausiges Lachen über die Krim : Es gibt Tage, da wäre man froh wenn der Name Trump nicht die Schlagzeilen zieren würde. Aber um den Kommandeur der größten Militärmacht der Welt und Inhaber des roten Atomknopfes, können Journalisten nicht drumherum schreiben. Zwei Meldungen beherrschen die Nachrichten…

über Bombe für den Nahen Osten — Rationalgalerie Aktuell

„Illegale Kriege gegen Afghanistan“, Dr. Daniele Ganser in Dresden, 01.11.2016 – YouTube

Veröffentlicht von eingeSCHENKt.tv am 017.11.2016

Veröffentlicht am 07.11.2016

Am 1. November 2016 sprach Dr. Daniele Ganser vor ca. 1000 Zuschauern an der Technischen Universität in Dresden.
Sein aktuelles Buch „Illegale Kriege. Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren. Eine Chronik von Kuba bis Syrien“ begleiteten diesen Vortrag.
Anhand der Beispiele wie den Kriegen in Afghanistan, Libyen, Irak und Jugoslawien wird aufgezeigt, dass diese Kriege illegal waren – ohne UNO Mandat durchgeführt wurden und somit schlicht gegen geltendes Völkerrecht verstoßen. Auch die Intention, diese Kriege zu führen, wird in diesem Vortrag behandelt: Es sind Ressourcenkriege, die dem globalen Kampf um Erdöl, Bodenschätzen, Wasser, Erdgas und Kohle dienen und immer auf Kosten der dort lebenden Bevölkerung durchgeführt werden.
Dr. Daniele Ganser ist Friedensforscher und leitet das von ihm gegründete SIPER Swiss Institute for Peace and Energy Research.
Wir haben für Euch seinen Vortrag in Dresden aufgezeichnet.

Aktuelles Buch: „Illegale Kriege – Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren. Eine Chronik von Kuba bis Syrien“
https://www.weltbild.de/artikel/buch/…

https://www.amazon.de/Illegale-Kriege…

SIPER Swiss Institute:
https://www.siper.ch/de/

 

Dr. Daniele Ganser im Gespräch (31.10.2016) eingeSCHENKt.tv

 

Veröffentlicht am 01.11.2016

Wir sprachen mit Dr. Daniele Ganser über illegal geführte Kriege, den Bruch von Völkerrecht und den Kampf um Ressourcen.
Daniele Ganser stellt auf seiner neuen Vorlesungsreihe das neue Buch „Illegale Kriege: Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren.“ vor.

 

 

Jochen Scholz über geopolitische Ursachen des Krieges in Syrien — RT Deutsch

29.10.2016 Jochen SCHOLZ, ehemaliger Referent im Verteidigungsministerium, äußert sich im Gespräch mit RT Deutsch-Reporter Stefan Dyck zu den Ursachen des Syrien-Kriegs. Das Gespräch fand am Rande des Kongresses „Brandherd Syrien“ bei Kassel statt.

Quelle: Jochen Scholz über geopolitische Ursachen des Krieges in Syrien — RT Deutsch