Gefrorenes Deutschland


strategic-culture.org

Quelle: https://www.strategic-culture.org/news/2021/11/17/frozen-deutschland/

Gefrorenes Deutschland

Pepe Escobar

20-26 Minuten

17. November 2021

© Bild: REUTERS/Wolfgang Rattay

Ein „perfekter Sturm russischer Aggression in den kommenden Wintermonaten“ ist so gut wie unvermeidlich. Schauen Sie es sich auf Ihren Bildschirmen an, während Sie ordentlich einfrieren.

So viel wie bei der „hirntoten“ NATO (Copyright Emmanuel Macron) hat noch nie jemand wertvolles Vermögen verloren, wenn er auf die Inkompetenz, Engstirnigkeit und Feigheit der politischen „Führer“ in der atlantischen EU wettet.

Für den jüngsten deutschen juristischen Schachzug, die Zertifizierung der Nord Stream 2-Pipeline auszusetzen, gibt es zwei Hauptgründe.

Vergeltung, direkt gegen Weißrussland und Russland, „schuldig“ an dem schändlichen Flüchtlingsdrama an der polnisch-weißrussischen Grenze.

Die Politik der deutschen Grünen.

Ein hochrangiger europäischer Energieexperte sagte mir: „Das ist ein Spiel, bei dem Deutschland nicht die besten Karten hat. Gazprom ist sehr professionell. Aber stellen Sie sich vor, Gazprom würde beschließen, seine Erdgaslieferungen absichtlich zu verlangsamen. Der Preis könnte um das Zehnfache steigen und die gesamte EU zum Einsturz bringen. Russland hat China. Aber Deutschland hat keinen praktikablen Notfallplan.“

Dies steht im Zusammenhang mit einem Vorschlag, der seit zwei Jahren in Moskau zur Genehmigung vorliegt, wie ich seinerzeit berichtete: ein Angebot eines renommierten westlichen Energieunternehmens in Höhe von 700 Milliarden Dollar, damit Russland seine Öl- und Gasexporte nicht in die EU, sondern nach China und andere asiatische Kunden umleitet.

Dieser Vorschlag war eigentlich der Hauptgrund für Berlin, dem Bestreben der USA, Nord Stream 2 zu stoppen, entschlossen entgegenzutreten. Doch die Tortur nimmt kein Ende. Russland steht nun vor einer zusätzlichen Hürde: einer Kohlenstoffsteuer auf Exporte in die EU, zu denen Stahl, Zement und Strom gehören. Es ist gut möglich, dass diese Steuer auch auf Erdöl und Erdgas ausgedehnt wird.

Jeder vernünftige Mensch in der EU weiß, dass Nord Stream 2 der einfachste Weg zu niedrigeren Erdgaspreisen in ganz Europa ist und nicht die blinde neoliberale Wette der EU auf kurzfristige Käufe auf dem Spotmarkt.

„Sie werden einfrieren“

Es scheint, als sei die Bundesnetzagentur, die deutsche Energieregulierungsbehörde, aus ihrem Dornröschenschlaf aufgewacht, nur um festzustellen, dass die in der Schweiz ansässige Nord Stream 2 AG die Bedingungen für einen „unabhängigen Übertragungsnetzbetreiber“ nicht erfüllt und nur dann zertifiziert werden kann, wenn sie „in einer Rechtsform nach deutschem Recht organisiert ist“.

Die Tatsache, dass weder die Deutschen noch das Schweizer Unternehmen während der langen, vorangegangenen und stets turbulenten Phasen davon wussten, ist kaum zu glauben. Nun sieht es so aus, als müsse die Nord Stream 2 AG nur für den deutschen Abschnitt der Gaspipeline eine Tochtergesellschaft nach deutschem Recht gründen.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist das Unternehmen nicht in der Lage“, sich zu Details und insbesondere zum Zeitpunkt der Aufnahme des Pipelinebetriebs“ zu äußern.

Die Nord Stream 2 AG wird Kapital und Personal auf diese neue Tochtergesellschaft übertragen müssen, die dann erneut eine vollständige Dokumentation zur Zertifizierung vorlegen muss.

Das bedeutet, dass das Gas aus Nord Stream 2 im kommenden Winter in Europa fehlen wird und die Pipeline im besten Fall erst Mitte 2022 in Betrieb gehen könnte. (…)

Der vollständige Artikel (Dt./Engl.) als PDF:

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.