ARD – Weitere einseitige Recherche um den Abschuss von MH17


Die Propagandaschau

ard_logoGrundsätzlich müsste man ja froh sein, wenn Journalisten sich bemühen, Licht ins Dunkel um den Abschuss von MH17 zu bringen. Wenn es sich dabei aber um  Journalisten handelt, die alles andere als unvoreigenommen und objektiv an diese politisch brisante Katastrophe herangehen, dann wird Journalismus einmal mehr zur Propaganda.

Eine „Recherche-Team“ – der Name soll offensichtlich Seriösität und Schlagkraft suggerieren – von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung hat sich an die Arbeit gemacht, die westliche Version der Ereignisse in der Ostukraine zu untermauern und die „russische“ Version weiter zu untergraben. Die „russische Version“ muss man deshalb an dieser Stelle schreiben, weil Stimmen aus dem Westen, wie die von Peter Haisenko, die die Version vom Abschuss durch ein russisches BUK-System in Abrede stellen, von den Autoren wieder einmal komplett ignoriert werden.

ARD_27.4.15_MH17Bereits gestern sendete der ARD „weltspiegel“ eine Kurzfassung der knapp 45-minütigen Dokumentation, die heute Abend in der ARD komplett ausgestrahlt…

Ursprünglichen Post anzeigen 190 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.