Russische Invasion und andere Medienpannen


monopoli

Ein Bericht des (der Atlantik-Brücke nahestehende) Strategie-Instituts IISS erregt gerade Aufsehen. Die Londoner Forscher publizieren nämlich Belege dafür, dass zumindest ein Teil der Panzer, die von den ostukrainischen Rebellen benutzt werden, von Russland kommen müsse.

Das berüchtigte renommierte  Lobby-Institut IISS legt dazu ein Video über einen Konvoi vor (siehe Foto), auf dem unter anderem Panzer vom Typ T72-BM zu sehen sein sollen. Wie IISS-Analyst Joseph Dempsey erklärt, handelt es sich um einen Typ, der zuvor nur in Russland eingesetzt wurde. Das Modell könne also nicht aus Beständen stammen, welche die Rebellen von der ukrainischen Armee erbeuteten.

Diese Panzer können zudem laut Dempsey nicht einfach von Amateuren, sondern nur von qualifiziertem Personal effizient eingesetzt werden. Personal, das von der russischen Armee kommen müsse. Die bisherigen, noch halbwegs plausiblen Dementi aus Moskau bezüglich Lieferungen von Kampfpanzern seien nun definitiv unglaubwürdig.

NATO-Fotos sollen russische Panzer zeigen Diese NATO-Fotos sollen russische Panzer vom Typ T-72 zeigen

Doch, oh…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.135 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.