Die Ukraine hat versucht, die NATO mit einem Trick in den Dritten Weltkrieg zu treiben, nachdem sie versehentlich Polen bombardiert hat

https://korybko.substack.com/p/ukraine-tried-to-trick-nato-into

Die Ukraine hat versucht, die NATO mit einem Trick in den Dritten Weltkrieg zu treiben, nachdem sie versehentlich Polen bombardiert hat

Von Andrew Korybko – 16. November 2022

Die ukrainische Führung wusste sehr wohl, was passiert war, beschloss aber, die die gefährlichste Verschwörungstheorie der Geschichte zu verbreiten, um einen Dritten Weltkriegs zu entfachen. Die westliche Öffentlichkeit täte gut daran, sich damit zu befassen, denn es bedeutet, dass sie von ihren Regierungen gezwungen wurden, etwas zu subventionieren, das objektiv als ein buchstäblich apokalyptischer Todeskult beschrieben werden kann, der seine Führer belogen hat, um sie dazu zu bringen, Russland zu bombardieren und damit wahrscheinlich die Welt zu zerstören.

Die NATO und Russland standen am Dienstagabend kurz am Rande des Dritten Weltkriegs, nachdem die Ukraine versehentlich Polen bombardiert hat. Der Vorfall ereignete sich, als die ukrainischen Streitkräfte versuchten ankommende russische Raketen abzufangen, was als Moskaus bisher schärfster Angriff im Rahmen seiner Sondereinsatzes bezeichnet wurde, der, wie einige vermuteten, mit dem Scheitern der angeblichen Waffenstillstandsgesprächen zusammenfiel. Anstatt die russische Rakete abzuschießen, hatte die S-300 von Kiew eine Fehlfunktion

und landete schließlich in Polen, wo sie zwei Menschen tötete.

Die ukrainische Führung wusste sehr wohl, was passiert war, beschloss aber, die gefährlichste Verschwörungstheorie der Geschichte zu verbreiten, um buchstäblich den Dritten Weltkrieg auszulösen.

Zelensky belog die Welt, indem er den versehentlichen Bombenangriff seiner Truppen auf Polen als „russischen Raketenangriff auf die kollektive Sicherheit“ bezeichnete und der NATO mitteilte, dass „wir handeln müssen“. Sein

Außenminister behauptete seinerseits, dass alle Behauptungen, seine Seite sei für diesen Vorfall verantwortlich für diesen Vorfall nichts als „russische Propaganda“ seien.

Auf die Frage, ob Russland verantwortlich sei, antwortete Biden der Presse.

Es gibt erste Informationen, die dies bestreiten. Es ist unwahrscheinlich, dass die Rakete aus Russland abgefeuert wurde, aber wir werden sehen. In demselben Artikel der seine Worte wiedergibt, zitiert die Associated Press drei ungenannte US-Beamte mit den Worten „vorläufigen Einschätzungen zufolge wurde die Rakete von ukrainischen Streitkräften auf eine ankommenden russischen Rakete“.

Es gibt keinen Grund, Bidens Einschätzung anzuzweifeln, auch nicht die der drei ungenannten US Beamten. Denn wenn einer von ihnen einen glaubwürdigen Grund für den Verdacht hatte, dass Russland Polen bombardiert hat – ob versehentlich oder nicht – dann hätten sie ganz anders reagiert aufgrund ihrer Verpflichtungen zur kollektiven Sicherheit nach Artikel 5. Ganz eindeutig, genau wie bei wie beim Nord-Stream-Terroranschlag, der höchstwahrscheinlich von der anglo-amerikanischen Achse verübt wurde, macht die NATO Moskau nicht wirklich verantwortlich.

Diese objektive Schlussfolgerung, die sich auf die öffentliche Einschätzung stützt, die von keinem Geringeren US-Präsidenten geteilt wird und die daher beim besten Willen nicht als so genannte „russische Propaganda“ bezeichnet werden kann, beweist, dass Kiew sich tatsächlich verschworen hat, um

die NATO dazu zu bringen, den Dritten Weltkrieg zu beginnen. Diese Erkenntnis widerspricht der sogenannten „konventionellen Weisheit“ des Ukraine-Konflikts, da die Öffentlichkeit in der US-geführten

Öffentlichkeit in der Goldenen Milliarde des Westens (hat) den falschen Eindruck hat, dass Kiew „gewinnt“. (…)