LINKEDIN-Stellenanzeige für Ukrainian Linguists, welche US-Sp ezialkräfte in den Kampfzonen der Ukraine unterstützen sollen

globalcrisis/globalchange NEWS

Martin Zeis,

Stuttgart, 02.12.2018

Liebe Leute,

Jochen Mitschka beleuchtet heute auf telepolis unter dem Titel „Politik der Reflexe statt Reflexionen“ die Reaktionen des Westens auf die Aktionen der ukrainischen Marine in der Kerch-Straße/russsischen Territorialgewässern und die darauf folgenden Antworten der russischen Seite. Link: https://www.heise.de/tp/features/Politik-der-Reflexe-statt-der-Reflexionen-4237249.html ) – vgl. unser Posting vom 29.11.2018: Scharmützel im Asowschen Meer – Neuauflage der Maidan-/Krim-Krise? https://steven25.com/2018/11/29/scharmuetzel-im-asowschen-meer-neuauflage-der-maidan-krim-krise/

In diesem Zusammenhang sind die von zerohedge * gestern (Ortszeit) veröffentlichten Dokumente der geopolitischen Analyse-Website SouthFront (1) von erheblicher Bedeutung.

SouthFront hat bei Linkedin eine Stellenanzeige (2) vom 16.11.2018 von „Mission Essential“ (3), einer Vertragsfirma des Pentagon, ausgegraben, in der versehentlich enthüllt wird, dass die USA in den Kampfzonen im Süden der Ukraine US-Militär stationiert haben, was die jahrelangen Behauptungen der US-Regierung, sie sei militärisch nicht direkt in den Ukraine-Konflikt involviert, dementiert.

In der Anzeige werden Leute gesucht, die sehr gut Ukrainisch und Englisch sprechen, um durch Deutung/Auslegung/Übersetzung entsprechender Texte/abgehörter Kommunikation geheime Spezial-Operationen des US-Militärs in der Ukraine zu unterstützen.

Diese „vorausschauende“Stellenanzeige erschien zufällig nach einem Treffen des US-Außenministers Mike Pompeo mit seinem ukrainischen Kollegen Pavlo Klimkin (4) und wenige Tage vor der Kertsch-Krise.

Der offizielle Arbeitsplatz der gesuchten Sprachspezialisten ist die ukrainische Hafenstadt Mykolayiv, wo seit über einem Jahr eine „Logistik“-Basis der US-Marine aufgebaut wird. (5)

* https://www.zerohedge.com/news/2018-12-01/us-military-contractor-hiring-personnel-support-classified-contingency-operations

———————————

(1) https://southfront.org/us-military-contractor-is-hiring-personnel-to-support-classified-contingency-operations-in-ukraine/

(2) https://www.linkedin.com/jobs/view/ukrainian-linguist-at-mission-essential-868182894/

(3) „Mission Essential“ ist eine in Washington basierte Vertrags-Firma der US-Regierung, die hauptsächlich mit ihren „Diensten“ (translation + intedrpretation) US-Geheimdienste und militärische Stellen bedient. Sie wird hier als führender Anbieter gesehen.

(4) vgl. einen Report des „Atlantic Councils“ vom November 2018 – URL: http://www.atlanticcouncil.org/images/publications/Beyond-Borderlands-Ensuring-the-Soverignty-of-All-Nations-of-Eastern-Europe.pdf

(5) vgl. U.S. Navy to construct maritime operations centre in Ukraine. The facility will be set up in the country’s south, in Mykolaiv region, 16 August 2017 – URL: https://112.international/politics/us-navy-to-construct-maritime-operations-centre-in-ukraine-19899.html

 

Machtkampf im Asowschen Meer – German Foreign Policy

27.11.2018 (Eigener Bericht) – Die Bundesregierung soll Kriegsschiffe ins Schwarze Meer entsenden, „neue, viel schärfere Sanktionen“ gegen Russland verhängen und das Land „als Pariastaat“ behandeln. Dies fordert der Botschafter der Ukraine in Deutschland, Andrij Melnyk, in Reaktion auf die Eskalation der russisch-ukrainischen Auseinandersetzungen in der Einfahrt zum Asowschen Meer. Die russische Küstenwache hatte am Sonntag Kriegsschiffe der ukrainischen Marine gewaltsam daran gehindert, ohne die übliche Abstimmung mit russischen Stellen durch die von Moskau kontrollierte Meerenge bei Kertsch in das Asowsche Meer einzufahren. Zuvor hatten sich die Spannungen über Monate hin aufgebaut, nachdem die ukrainische Küstenwache ein russisches Fischerboot rechtswidrig beschlagnahmt und die Crew inhaftiert hatte. Hintergrund sind Bemühungen Kiews, seine Militärpräsenz im Asowschen Meer auszuweiten. Da die ukrainische Marine viel zu schwach sei, um eine Gefahr für die russische Flotte darzustellen, könne Kiew nur auf Verstärkung durch NATO-Kriegsschiffe hoffen, urteilen US-Strategen. (…)

Quelle: Detail
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/7796/

About the latest Ukronazi provocation in the Kerch strait – The Saker

About the latest Ukronazi provocation in the Kerch strait

First, here is a pretty good summary of what has taken place (including videos) posted by RT:

I will just add that at the time of writing (07:38 UTC) the cargo ship blocking the passage under the bridge has been removed, traffic has resumed and the situation has returned to normal.

Second, let me give you the single most important element to understand what is (and what is not) taking place: the Sea of Azov and the Black Sea are, in military terms, “Russian lakes”.  That means that Russia has the means to destroy any and all ships (or aircraft) over these two seas: on the Black Sea the life expectancy of any intruder would be measured in minutes, on the Sea of Azov in seconds.  Let me repeat here that any and all ships deployed in the Black Sea and the Sea of Azov are detected and tracked by Russia and they can all easily be destroyed.  The Russians know that, the Ukrainians know that and, of course, the Empire knows that.  Again, keep that in mind when trying to make sense of what happened.

Third, whether the waters in which the incident happened belong to Russia or not is entirely irrelevant.  Everybody knows that Russia considers these waters are belonging to her and those disagreeing with this have plenty of options to express their disagreement and challenge the legality of the Russian position.  Trying to break through waters Russia considers her own with several armed military vessels is simply irresponsible and, frankly, plain stupid (especially considering point #2 above).  That is simply not how civilized nations behave (and there are plenty of contested waters on our planet). (…)

Der vollständige Artikel findet sich hier:

http://thesaker.is/about-the-latest-ukronazi-provocation-in-the-kerch-strait/?fbclid=IwAR3fQrWlWQyqQ3sx7IHdLbrJ0FdZ0TWA64fFHdFqJ39X3Yi03iH3Jv-YC_I

Fünf Jahre Maidan – Fünf Jahre Manipulation | NachDenkSeiten – Die kritische Website

Fünf Jahre Maidan – Fünf Jahre Manipulation

Veröffentlicht in: Gedenktage/Jahrestage, Medienkritik, Militäreinsätze/Kriege, Strategien der Meinungsmache

Vor fünf Jahren begann der „Maidan-Aufstand“, der in den mutmaßlichen Putsch gegen die ukrainische Regierung mündete. Der undemokratische und mutmaßlich illegale Akt wurde von großen deutschen Medien stark gefördert. Anlässlich des Maidan-„Jubiläums“ könnten sich die medial Verantwortlichen nun eigentlich mit ihren „Erfolgen“ in der Ukraine brüsten – schließlich waren sie die „Sieger“ des Konflikts. Doch die Redakteure distanzieren sich lieber von den eigenen (Un-)Taten. Von Tobias Riegel.

Quelle: Fünf Jahre Maidan – Fünf Jahre Manipulation | NachDenkSeiten – Die kritische Website

Der Abschuss – Buchbesprechung

Der niederländische Politikwissenschaftler Kees van der Pijl hat ein Buch zum Abschuss des Verkehrsflugzeugs MH17 im Jahr 2014 über der Ostukraine geschrieben.

Quelle: Der Abschuss

Der Abschuss | Rubikon

26-31 Minuten von Stefan Korinth 10.11.2018

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/der-abschuss?fbclid=IwAR2yCKnhWq9H9ZVzeGBfsmK415snxHsgcC7w1s6lEIv6v1sRhVOVnQjAjXo

Der niederländische Politikwissenschaftler Kees van der Pijl hat ein Buch zum Abschuss des Verkehrsflugzeugs MH17 im Jahr 2014 über der Ostukraine geschrieben. Zumindest könnte man das beim Blick auf Titel und Buchcover glauben. Tatsächlich spielt der Abschuss des zivilen Jets mit knapp 300 Todesopfern darin eher eine Nebenrolle. Trotzdem ist das Buch höchst empfehlenswert — enthält es doch die bislang beste Gesamtdarstellung des Ukraine-Konflikts in deutscher Sprache. Van der Pijl liefert eine umfassende Analyse, die sich jeglicher politischer Naivität enthält. (…)

Die vollständige Buchbesprechung als PDF: KORINTH Der Abschuss Rezension 20181110

 

 

 

Presseschau vom 19.01.2018

Quellen: Itar-Tass, Interfax, Ria Novosti, sputniknews, rusvesna.su, voicesevas.ru, hinzu kommen Informationen der Seiten dnr-online, lnr-portal, Novorossia, dnr-news, novorosinform u.a. sowie die …

Quelle: Presseschau vom 19.01.2018

The Vineyard of the Saker

Just another WordPress.com weblog - relevant news

In Gaza

and beyond

Ceiberweiber

Klartext und Hintergrundinformationen

Paul Schreyer

Journalist und Autor

★ Victory ★ Viktoria ★

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt." // "Fragend schreiten wir voran!" // "Hab keine Angst vor einem offenen Geist. Dein Gehirn wird nicht wegfliegen." // "Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker."

BildDung für das VOLK

glauben - wissen - fühlen . sehen – nachdenken – erkennen – handeln

Stephs Blog

News I find relevant

Internationales Forum

Wir wollen mit der Seite die Menschen unterstützen, die in ihren Wahlkreisen politische Mehrheiten schaffen wollen für Außenbeziehungen für Menschenrechte, Frieden und Gerechtigkeit. Und die sich dazu auch zu Internationalen Foren in den Wahlkreisen vernetzen wollen, um dazu beitragen, dass bundesweit eine Politik, die den weltbürgerlichen Prinzipien von Grundgesetz, UN-Charta und Allgemeiner Erklärung der Menschenrechte entspricht.

Swiss Propaganda Research

Das Medienforschungsprojekt

Immanuel Wallerstein

Just another WordPress.com weblog - relevant news

Traductina

Leonardo Boffs wöchentliche Kolumnen, frei ins Deutsche übersetzt

tagesspiegel.de: News

Just another WordPress.com weblog - relevant news

Eirenae's blog

Just another WordPress.com weblog - relevant news

Moon of Alabama

Just another WordPress.com weblog - relevant news

Stavros Mavroudeas Blog

The personal blog of S.Mavroudeas

Réseau International (english)

Reflexion & reinformation website

griechenlandsolidarität

Aktuelle Informationen über Griechenland und Vernetzung deutschsprachiger Solidaritätsgruppen

%d Bloggern gefällt das: