Lawrow: „Der Weg der Europäer erinnert an den Beginn des Zweiten Weltkriegs“

Lawrow: „Der Weg der Europäer erinnert an den Beginn des Zweiten Weltkriegs“

Der russische Außenminister Lawrow sieht Parallelen der heutige Politik der EU gegenüber Russland mit der Politik Hitlers gegenüber der Sowjetunion.

Thomas Röper, 24.06.2022

Bei einer Pressekonferenz hat der russische Außenminister Lawrow die heutige Politik der EU gegenüber Russland mit der Politik Hitlers gegenüber der Sowjetunion verglichen. In Deutschland ist das nicht so bekannt, aber nach dem Überfall auf die Sowjetunion war die Sprachregelung der Nazi-Propaganda, dass nicht Deutschland, sondern das „vereinte Europa“ einen Krieg gegen „den Feind im Osten“ führt. Vom „vereinten Europa“ zu sprechen, war auch nicht unberechtigt, denn aus praktisch allen europäischen Ländern haben sich Freiwillige für den Kampf gegen die Sowjetunion gemeldet. Die Zahl der nicht-deutschen Soldaten, die auf Seiten Deutschlands gegen die Sowjetunion gekämpft haben, ging in die Millionen. Auch die Sowjetunion sah sich daher nicht nur im Krieg gegen Nazi-Deutschland, sondern gegen „das faschistische Europa.“

Auf eine Journalistenfrage zur EU hat Lawrow daran erinnert und gesagt, dass der Weg, den die heutige EU-Führung politisch eingeschlagen hat, an die Zeit vor dem Beginn des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion erinnert.

Wichtig ist auch noch ein anderes Detail in Lawrows Antwort. Die russische Regierung wendet sich von der EU ab, das habe ich oft geschrieben. Die Politik, mit der Putin vor 20 Jahren angetreten ist, einen großen gemeinsamen Raum von Lissabon bis Wladiwostok zu schaffen, und die Putin 20 Jahre lang – trotz aller Anfeindungen aus Europa – unbeirrt verfolgt hat, wurde in Moskau für gescheitert erklärt. Auch das sagt Lawrow nun in aller Deutlichkeit.

Ich habe die Journalistenfrage und Lawrows Antwort vollständig übersetzt. 

Beginn der Übersetzung: (…)

Protokoll des ukrainischen Bürgerkriegs

Andreas WEHR

20.06.2022

Quelle: https://www.heise.de/tp/features/Protokoll-des-ukrainischen-Buergerkriegs-7145259.html

Der Journalist Ulrich Heyden räumt in seinem neuen Buch mit Mythen über den Konflikt in der Ostukraine auf, der mit zum Krieg geführt hat

Der Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine im Februar 2022 erfolgte weder aus einer Laune Wladimir Putins heraus, noch war er Ausdruck eines irgendwie gearteten imperialistischen Charakters Russlands, wie uns selbst Linke heute weißmachen wollen. (…)

Wie die Schuldzuweisung an Putin Putin hilft

thesaker.is

Quelle: https://thesaker.is/how-blaming-putin-is-helping-putin/

Wie die Schuldzuweisung an Putin Putin hilft

06.06.2022

amarynth

14-17 Minuten

Von Dmitry ORLOV für den Saker Blog

Die Systemkrise, die wir derzeit im Westen (und in anderen Teilen der Welt, die zu eng mit dem Westen verflochten sind, um sich ihr zu entziehen) erleben, wird objektiv vom Westen selbst verursacht. Aber da der Westen es nicht gewohnt ist, seine Fehler einzugestehen (da er sich in seiner eigenen verblendeten Denkweise für überlegen, unentbehrlich und unfehlbar hält), ist er gezwungen, sein episches Versagen in praktisch allen Bereichen damit zu erklären, dass er alles auf Putin schiebt. Das heißt, sie geben nicht einmal Russland im Allgemeinen die Schuld, sondern Putin persönlich; schließlich kann Russland zuweilen gut und angenehm sein (wie unter Gorbatschow und Jelzin), aber Putin sorgt dafür, dass es sich daneben benimmt. Deshalb muss alles Putins Schuld sein.

So weit ist es gekommen: Ein ganzer Präsident der Vereinigten Staaten (oder wer auch immer seinen Teleprompter bedient), der im Laufe seiner Wahlkampagne geschworen hat, dass er die Verantwortung für alles, was unter seinem Kommando geschieht, übernehmen wird, gibt nun so regelmäßig und monoton „Putins Preiserhöhung“ die Schuld, dass der Ausdruck zu einem Mem geworden ist.

Inzwischen hat sich das Narrativ „Putin ist an allem schuld“ auf alle heikleren Probleme ausgeweitet: Inflation, Kraftstoffpreise, Preissteigerungen bei Lebensmitteln und sogar… Mangel an Babynahrung! Es stellt sich heraus, dass die Engpässe nicht durch die Entdeckung gefährlicher Bakterien in den Produkten eines Monopolherstellers verursacht werden, sondern durch Engpässe bei importiertem Sonnenblumenöl aus… der Ukraine. Das berichtet das Wall Street Journal, und das nicht zu knapp! Die logischen Schritte, die nötig sind, um alles auf Putin zu schieben, liegen dann auf der Hand: Die Engpässe sind auf den Krieg zurückzuführen, und der Krieg ist Putins Schuld.

Diese wunderbare Strategie funktioniert kurzfristig sehr gut, hat aber längerfristig aufgrund eines bestimmten Mechanismus der Massenpsychologie eine große Schwachstelle. Oberflächlich betrachtet, ist sie einfach und scheinbar kugelsicher: Putin ist irrational; er hat imperiale Ambitionen, leidet unter Paranoia und Größenwahn, ist besessen von der Wiederherstellung der UdSSR… Da seine Motive irrational sind, kann man ihnen nicht mit rationalen Mitteln wie Verhandlungen, Diplomatie, Kompromissen usw. beikommen. Putin ist ein verrückter Diktator mit vielen Atomraketen, und so können wir nur noch leiden. Dieses Konstrukt scheint für die meisten Zwecke gut genug zu sein, etwa um soziale Probleme, wirtschaftliche Fragen und Führungsversagen zu erklären. Aber nur auf kurze Sicht. (…)

Deutschlandexperte Kamkin im RT-Interview: BRD ist „Vasallenstaat“ im Dienst eines „Schurkenstaates“

04.06.2022

von Immer mehr russische Journalisten und Experten äußern sich deutschlandkritisch. Inzwischen fallen auch recht harsche Töne, die an die Ressentiments in und nach den Zeiten des Zweiten Weltkriege…

Quelle: Deutschlandexperte Kamkin im RT-Interview: BRD ist „Vasallenstaat“ im Dienst eines „Schurkenstaates“

„Abgesehen von Putin gibt es im Moment nichts, was den Instinkt des größten Teils der Bevölkerung des Landes, in dem ich lebe, bremsen könnte, dass es kein Deutschland mehr geben wird. Und dass, wenn nötig, alle Länder in Europa, die jetzt Waffen an die Ukraine liefern, in einen flachen, leicht geschmolzenen Ort verwandelt werden sollten. Den Menschen wird jede Möglichkeit gegeben, in Frieden zu leben. Und dann liefern sie Waffen in die Ukraine, die unsere Leute töten sollen? Die Ukraine ist unsere Familienangelegenheit, keine europäische Angelegenheit.“

Über eine mögliche Verschiebung im öffentlichen Bewusstsein in Russland gegenüber Deutschland und anderen westlichen Staaten sprachen wir mit Alexander Kamkin, einem der führenden russischen Deutschland-Experten und wissenschaftlichen Mitarbeiter der Russischen Akademie der Wissenschaften. (…)

 

Menschen, die Empire-Narrative verteidigen, verteidigen in Wirklichkeit nur ihre Weltanschauung vor der Zerstörung

Menschen, die Empire-Narrative verteidigen, verteidigen in Wirklichkeit nur ihre Weltanschauung vor der Zerstörung

Caitlin Johnstone
vor 4 Stunden

02.06.2022

Quelle: https://caitlinjohnstone.substack.com/p/people-who-defend-empire-narratives

Wenn Sie öffentlich die offiziellen Erzählungen der westlichen politischen und medialen Klasse zu irgendeinem wichtigen Thema in Frage gestellt haben, haben Sie wahrscheinlich bemerkt, dass die Leute sich darüber ziemlich aufregen können.

Und zwar richtig wütend. Nicht nur leicht verärgert, wie man es bei jemandem sein könnte, der etwas sagt, das offensichtlich falsch und dumm ist, sondern brennend heiß und emotional, wie man es sein könnte, wenn man hört, dass jemand seinen Liebsten beleidigt. Oder wenn jemand Sie persönlich beleidigt.

Das ist das Überraschendste, wenn man anfängt, über diese Dinge zu sprechen. Nicht, dass die Leute einem nicht glauben oder nicht zustimmen; das ist zu erwarten, wenn alle Bildschirme in ihrem Leben ihnen das eine sagen und du ihnen etwas anderes erzählst. Aber dass die Leute sich tatsächlich emotional stark engagieren.

Das ist der erste Hinweis darauf, dass sich unter der Oberfläche noch etwas anderes abspielt als das, was Ihnen präsentiert wird. Man streitet nicht nur über die Ukraine oder China oder Syrien oder was auch immer, man berührt eine psychologische dritte Schiene, die heftig verteidigt wird.

Viele der Menschen, die Sie online oder persönlich treffen, die imperiale Narrative gegen Ihre Kritik verteidigen, tun dies nicht, weil sie glauben, dass das zentralisierte US-Imperium großartig und großartig ist, sondern weil es viel bequemer ist, als sich mit der Möglichkeit auseinanderzusetzen, dass ihre gesamte Weltsicht aus Lügen besteht.

  1. Mai 2017

12.303 Retweets15.681 Likes
Es gibt einen großartigen Comic von The Oatmeal, der die psychologischen Abwehrmechanismen erklärt, mit denen Menschen ihr Weltbild vor Informationen schützen, die es ins Wanken bringen könnten. Aufgrund unserer Tendenz, kognitive Leichtigkeit gegenüber kognitiven Herausforderungen zu bevorzugen, um geistige Energie zu sparen, neigen wir dazu, uns bewusst dagegen zu wehren, dass neue Informationen, die unser Weltbild stören, diese psychologischen Schutzmechanismen überwinden.

Und es gibt nichts Weltanschauungsstörenderes, als die Realität des Mainstream-Konsenses in Frage zu stellen. Denn auf der anderen Seite dieser Untersuchung steht die Erkenntnis, dass so ziemlich alles, was man Ihnen über Ihre Gesellschaft, Ihre Nation, Ihre Regierung und Ihre Welt einzureden versucht hat, eine Lüge ist.

Dagegen wehren sich die Menschen oft, wenn sie sich über jemanden aufregen, der die offiziellen Erzählungen des Imperiums kritisiert. Es ist ihnen nicht wirklich wichtig, dass jeder die richtigen Dinge über ihre Regierung oder die Regierung eines anderen glaubt, es ist ihnen nur wichtig, dass die Welt, wie sie sie kennen, nicht zusammenbricht.

Denn genau das ist es, was ihre Erfahrung und Wahrnehmung betrifft. Eine klare Erkenntnis, dass ihre gesamte Weltanschauung auf Lügen beruht, würde sich wie das Ende ihrer Welt anfühlen, weil es in ihrer Erfahrung das Ende der Welt wäre, die sie kennen.

Wenn das gesamte Verständnis der Welt und ihrer Funktionsweise in Stücke gerissen wird, ist das eine Art Tod, denn es ist das Ende des sicheren Wissens darüber, was wirklich ist. In gewissem Sinne ist es auch das Ende von dir. Es ist das Ende der Person, die du warst. Natürlich ist das alles illusorisch, aber so fühlt es sich an.

Wenn man jemanden bittet, die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass er zum Beispiel in Bezug auf die Ukraine belogen wird, bittet man ihn nicht nur, einen kleinen Glauben über einen bestimmten Konflikt zu entwirren. Man bittet sie, Fragen zu stellen, die andere Fragen aufwerfen, deren Antworten sehr leicht dazu führen können, dass sie ihr gesamtes Verständnis der Welt auf den Kopf stellen.

Denken Sie darüber nach. Wenn Sie die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass die Nachrichtenmedien und ihre Regierung in Bezug auf die Ukraine lügen, müssen Sie zwangsläufig die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass sie auch in Bezug auf andere Dinge lügen. Und wenn sie bei all diesen Dingen lügen, würde das bedeuten, dass man Ihnen in der Schule auch Lügen beigebracht hat. Und wenn Sie von Anfang an Lügen konsumiert haben, bedeutet das, dass Ihr gesamtes Verständnis davon, wie alles funktioniert, auf Lügen aufgebaut ist, was wiederum bedeutet, dass Ihre politische Ideologie und viele Meinungen, die Sie vertreten, wahrscheinlich auch Lügen sind.

Wenn man wirklich darüber nachdenkt, was diese Art der Konfrontation für den Einzelnen bedeutet, ist es dann ein Wunder, dass sich die meisten Menschen mit Händen und Füßen gegen den Vorschlag wehren, auch nur ansatzweise in diesen investigativen Kaninchenbau einzusteigen?

Ich meine, denken Sie darüber nach, wie es für Sie war. Wenn Sie dies lesen, stehen die Chancen gut, dass Sie die Tortur der Weltanschauungsauflösung irgendwann selbst durchgemacht haben. Können Sie ehrlich sagen, dass es einfach war? Oder ganz angenehm?

Das ist nicht einfach.
Man wirft die Annehmlichkeiten des Wissens und des Verstehens über Bord, und nachdem man diese ganze Tortur hinter sich gebracht hat, ist man immer noch nicht über den Berg, denn bis man sich zurechtgefunden hat, befindet man sich in einer Art erkenntnistheoretischem Niemandsland, in dem alles wahr sein könnte. In diesem Raum können Menschen durcheinander geraten und sich an neue Weltanschauungen klammern, die genauso wenig wahrheitsgetreu sind wie die, die sie aufgegeben haben, wie z. B. QAnon oder unscharfe Vorstellungen darüber, dass Juden die Welt regieren. Erst wenn man den Prozess durchläuft, alle Unwahrheiten aufzugeben und zu lernen, was wirklich wahr ist, beginnt man, einen Anschein von Stabilität wiederzuerlangen.

Wenn Sie glauben, dass das einfach ist, dann liegt das wahrscheinlich daran, dass Sie es selbst noch nicht durchgemacht haben.

Kann man es den Menschen wirklich verübeln, dass sie sich intuitiv davon wegbewegen?

Es ist tatsächlich viel, viel einfacher, von einem eingefleischten Demokraten zu einem eingefleischten Republikaner zu werden oder umgekehrt, als die Realität des Mainstream-Konsenses vollständig aufzugeben, weil diese parteiischen Narrative beide innerhalb der Realität des Mainstream-Konsenses existieren. Die gesamte konzeptionelle Infrastruktur, auf der sie beruhen, ist dieselbe: eine Welt, in der die USA und ihre Verbündeten in gutem Glauben gegen tyrannische Regime in Ländern wie Russland und China vorgehen, in der der Kapitalismus voll und ganz funktioniert, in der die Demokratie real ist und in der man einen Nachrichtensender einschalten kann und jemanden sieht, der etwas Glaubwürdiges über diese Dinge sagt. Du spielst immer noch dasselbe Spiel, du hast nur die Mannschaft gewechselt.

Um all die Lügen wirklich zu durchschauen, muss dem Spiel der Boden entzogen und dem Stadion das Dach abgerissen werden. Es bedeutet, die gesamte konzeptionelle Infrastruktur, auf der sich die Mainstream-Politik abspielt, zu Staub zerfallen zu sehen, die Lichter einzuschalten und das Puppentheater in Atome zu zerlegen, so dass nur noch die Puppenspieler mit ihren dummen Spielzeugen herumfuchteln und mit dummen Stimmen sprechen.

Je nachdem, wie sehr man an dem Gefühl der Sicherheit hängt, das einem die eigene Weltanschauung vermittelt, und wie sehr man sich sträubt, sie loszulassen, kann die Konfrontation mit den Lügen, aus denen unsere Gesellschaft gewoben ist, zu den schwierigsten Dingen gehören, die man je tun wird. Es ist ein langer, tiefgreifender Prozess der Entwirrung, der, wenn man ihn bis zum Ende durchzieht, schließlich zur Auflösung ganzer Glaubenssysteme und schließlich sogar ganzer Identitätsstrukturen führt. Wenn man ihn bis zum Ende durchzieht, kann er zum Ende dessen führen, was man von sich selbst annimmt und was man als das erlebt, was man ist.

Haben Sie also Geduld, wenn die Menschen nicht sehen, was Sie sehen. Sie haben einfach Angst. Sie sind noch nicht so weit. Eine Eichel ist keine defekte Eiche. Ein Ei ist kein fehlerhaftes Huhn. Wir wachen alle gemeinsam auf, und einige von uns müssen als Erste den Weg aus der Dunkelheit ins Licht antreten. Genau so sieht es aus, wenn sich das Leben auf diesem Planeten auf immer höhere Ebenen der Komplexität und des Bewusstseins zubewegt.

Berliner Bahnhofswerbung: „Stand with Ukraine“ (Ulrich Heyden)

https://ulrich-heyden.de/article/berliner-bahnhofswerbung-stand-with-ukraine-nachdenkseiten Der Journalist Ulrich Heyden lebt seit 1992 in Moskau. …

Berliner Bahnhofswerbung: „Stand with Ukraine“ (Ulrich Heyden)

Nach Lehrbuch: Deutsche Medien betreiben Kriegspropaganda

Gegengewicht gegen Wertezerstörung, Orientierungslosigkeit, Jugendgewalt und vor allem den grassierenden Kriegswahnsinn

Quelle: Politik
https://seniora.org/politik-wirtschaft/nach-lehrbuch-deutsche-medien-betreiben-kriegspropaganda

Nach Lehrbuch: Deutsche Medien betreiben Kriegspropaganda

Wer die aktuellen Medienberichte im Westen verfolgt, der stellt fest, dass die deutschen, angeblich freien, objektiven und kritischen Medien Kriegspropaganda betreiben. Es gibt die berühmten 10 Regeln der Kriegspropaganda, an denen man es leicht überprüfen kann.
von Thomas Röper – 3. Mai 2022 17:00 Uhr Antispiegel

Sergey Glazyev: Für diejenigen, die immer noch nicht verstehen

thesaker.is
Sergey Glazyev: Für diejenigen, die immer noch nicht verstehen
amarynth
5-6 Minuten

Quelle: https://glazev.ru/articles/10-vlast-i-obshhestvo/101493-narod-plokho-ponimaet-chto-proiskhodit

Maschinell übersetzt und dann von den Saker-Blog-Übersetzern überprüft und verfeinert

Ich werde versuchen, die notwendigen Maßnahmen zur Erreichung des Sieges kurz zu erklären und zu begründen

Eine spezielle Militäroperation (SVO) enthüllte einen von der US-amerikanischen Macht- und Finanzelite im Voraus vorbereiteten Plan zur Machtübernahme in Russland. Er umfasst die folgenden Komponenten und Etappen.

  1. Zermürbung der russischen Streitkräfte in einem Krieg mit gut ausgebildeten und direkt vom Pentagon kontrollierten Kämpfern der ukrainischen Streitkräfte, „genäht“ von den Nazis mit einer Vertikale von Offizieren, die von den US-amerikanischen und britischen Sonderdiensten ernannt wurden. Verwandeln Sie die ukrainische Bevölkerung in Zombies, die mit Russophobie infiziert sind. Gleichzeitig soll die internationale Gemeinschaft gegen Russland aufgehetzt werden, indem Kriegsverbrechen und Völkermord gegen seine Führung angeklagt werden. Auf dieser Grundlage sollten Russlands Devisen beschlagnahmt und umfassende Sanktionen gegen das Land verhängt werden, um den größtmöglichen Schaden anzurichten. Diese Phase ist eigentlich schon abgeschlossen.
  2. Terrorisierung der russischen Bevölkerung durch Beschuss von Grenzsiedlungen und militärischer Infrastruktur, Sabotage des Verkehrs und Hackerangriffe. Beeinflussung des öffentlichen Bewusstseins durch eine Flut negativer Fake News und regierungsfeindlicher Propaganda in den sozialen Netzwerken. Über ihre Einflussagenten in den Finanz- und Wirtschaftsbehörden eine Wirtschaftspolitik durchzusetzen, die die Mobilisierung von Ressourcen blockiert, einschließlich: Erhöhung der Zinssätze, Fortsetzung des Kapitalexports, Förderung von Währungs- und Finanzspekulationen, Manipulation des Rubelkurses und Aufblähung der Preise. Auf diese Weise können die Sanktionen immer wieder verschärft werden und zu einem Zusammenbruch der Produktion und einem Rückgang des Lebensstandards führen. Diese Phase ist bereits in vollem Gange.
  3. Provozieren von Proteststimmung und destruktiven sozialpolitischen Aktionen, die darauf abzielen, die legitimen Behörden vor dem Hintergrund des sinkenden Lebensstandards und der Verluste im Zuge ihrer Tätigkeit zu stürzen. Einsatz des gesamten Arsenals an Methoden zur Organisation von „Farbrevolutionen“, die von der Comprador-Oligarchie unter dem Versprechen der Freigabe von in der US-amerikanisch-europäischen Gerichtsbarkeit beschlagnahmten Vermögenswerten finanziert werden. Gleichzeitig bereiten wir die organisatorischen und ideologischen Grundlagen für separatistische Aktionen in den Regionen vor. Diese Phase befindet sich in der aktiven Entwicklung.

Dieser Plan sieht auch die folgenden Aufgaben vor::

Konsolidierung der US-Kontrolle über die Europäische Union und die NATO-Länder;
Einsatz der Streitkräfte Polens, Rumäniens und der baltischen Staaten sowie von Söldnern aus dem Westen, dem Nahen und dem Mittleren Osten in Kampfhandlungen gegen Russland;
die Vernichtung der männlichen Bevölkerung und die faktische Versklavung der Frauen und Kinder der Ukraine für die anschließende Erschließung dieses Gebiets im Interesse der Macht- und Finanzelite der Vereinigten Staaten, Großbritanniens und Israels.

Die Umsetzung dieses Plans zielt in der Tat darauf ab, die russische Welt zu zerstören, gefolgt von den Plänen des amerikanischen „tiefen Staates“, den Iran zu zerstören und China zu blockieren.

Aufgrund der objektiven Gesetze der globalen wirtschaftlichen Entwicklung ist dieser Plan zum Scheitern verurteilt. Die Vereinigten Staaten werden nicht in der Lage sein, den globalen hybriden Krieg zu gewinnen, den sie entfesselt haben, um ihre globale Hegemonie aufrechtzuerhalten. Sie verlieren ihn unwiderruflich an China, das infolge der antirussischen Sanktionen rasch erstarkt.

Washington, London und Brüssel haben ihre wichtigsten Trümpfe ausgespielt, um Russland den größtmöglichen Schaden zuzufügen: das Monopol auf die Ausgabe von Weltwährungen, das Image eines vorbildlichen demokratischen Rechtsstaates und den Glauben an das „heilige“ Recht des Privateigentums. So haben sie alle unabhängigen Länder vor die Notwendigkeit gestellt, neue globale Währungsinstrumente und Risikoversicherungsmechanismen zu finden, die Normen des internationalen Rechts wiederherzustellen und ihre eigenen wirtschaftlichen Sicherheitssysteme zu schaffen.

Die antirussischen Sanktionen haben die globale Dominanz der Vereinigten Staaten und der EU nicht gestärkt, sondern im Gegenteil untergraben, so dass der Rest der Welt begann, ihnen mit Misstrauen und Besorgnis zu begegnen. Sie haben den Übergang zu einer neuen Weltwirtschaftsordnung und die Verlagerung des Zentrums der Weltwirtschaft nach Südostasien dramatisch beschleunigt. Russland muss den Vereinigten Staaten und der NATO in ihrer Konfrontation die Stirn bieten und die IT zu ihrem logischen Abschluss bringen, um nicht zwischen ihnen und China, das unwiderruflich die Führung der Weltwirtschaft übernimmt, zerrieben zu werden.

Maschin. Übersetzung ins Deutsche mit DeepL

Lasst uns einen neuen Eisernen Vorhang bauen und die Russen dafür bezahlen

https://www.nachdenkseiten.de/?p=83507

Lasst uns einen neuen Eisernen Vorhang bauen und die Russen dafür bezahlen

NDS. 04.05.2022 — Wenn man die deutschen Medien anhört, sieht und liest – eindrucksvoll z.B. gestern Abend das Heute Journal (ab Minute 6:45 fast 7 Minuten lang ein nichtssagendes Propaganda-Interview mit dem CDU-Vorsitzenden Merz) oder Deutschlandfunk heute früh zwischen 6:00 und 6:30 – nur ausgefeilte Propaganda. Was zurzeit tatsächlich geschieht – der systematische Aufbau eines neuen Eisernen Vorhangs, von langer Hand geplant und auch für uns mit weitreichenden schlimmen Folgen – kommt kaum zur Sprache. Deshalb geben wir den NachDenkSeiten-Leserinnen und -Lesern einen Text mit vielen Belegen zu diesem Projekt zur Kenntnis. Albrecht Müller.

“We’re gonna build a wall, and Russia is going to pay for it” – Der neue Eiserne Vorhang gegen den Osten. Von Ernesto Loll  …..

lasst-uns-einen-neuen-eisernen-vorhang-bauen-und-die-russen-dafr-bezahlen

 

Quelle: Lasst uns einen neuen Eisernen Vorhang bauen und die Russen dafür bezahlen

Ukrainisch Roulette (german-foreign-policy.com)

Deutschland wird der Ukraine Panzerhaubitzen liefern, ukrainische Soldaten an ihnen ausbilden und damit nicht nur faktisch, sondern auch rechtlich …

Ukrainisch Roulette (german-foreign-policy.com)