Europäisches Versagen und der Ukrainekrieg

Gefunden bei:
Jochen Scholz
@JochenScholz2

Ein Artikel von Walther Bücklers
Deutschland und Frankreich versagten nicht nur in ihrer Funktion als Garantiemächte von Minsk II, sondern – wie die veröffentlichte Korrespondenz zum Thema zwischen Lawrow, Heiko Maas und seinem französischen Pendant Le Drian zeigte..

Quelle: Europäisches Versagen und der Ukrainekrieg

Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 17

Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 17

Dass Russen, auch wenn sie so aussehen,  “keine Europäer” sind und irgendwie grausam  und unmenschlich, weil “sie einen anderen Bezug zu Gewalt haben, einen anderen Bezu…

Quelle: Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 17

Wegweiser in Zeiten des Krieges – von Karin Leukefeld (zeit-fragen.ch)

https://www.zeit-fragen.ch/archiv/2022/nr-8-5-april-2022/wegweiser-in-zeiten-des-krieges.htm

Wegweiser in Zeiten des Krieges – von Karin Leukefeld (zeit-fragen.ch)

»Wir müssen bereit sein, Russland wieder die Hand zu reichen« – Günter VERHEUGEN

nd-aktuell.de

»Wir müssen bereit sein, Russland wieder die Hand zu reichen« (nd-aktuell.de)

Uwe Sattler

03.04.2022

13-15 Minuten


Günter Verheugen im nd-Gespräch

Günter Verheugen im nd-Gespräch

Foto: nd/Ulli Winkler

Sie haben in Ihrer Zeit als EU-Kommissar und Vizepräsident der Kommission die Osterweiterung der Gemeinschaft verantwortet. Die Spannungen in Osteuropa, insbesondere auch im Verhältnis zu Moskau, sind seither stetig gewachsen. Haben Sie etwas falsch gemacht?

Ich bleibe dabei: Die EU-Osterweiterung war notwendig und richtig. Sie erfolgte übrigens im Einvernehmen mit Russland. Sicher gab es einige Streitfragen, aber die wurden im Dialog mit Moskau gelöst. Die Osterweiterung der EU ist ja auch nicht ursächlich für die Konfrontation, in der wir uns heute befinden. Ganz im Gegenteil: Sie hat mögliche Spannungsursachen beseitigt.

Im Interview

Günter Verheugen war unter anderem Generalsekretär der FDP, nach dem Bruch der sozialliberalen Koalition 1982 saß er für die SPD im Bundestag, war Chefredakteur des »Vorwärts« und Staatsminister im Auswärtigen Amt. 1999 wechselte er als EU-Kommissar nach Brüssel – zuständig zuerst für Erweiterung, ab 2004 dann für Industrie und Unternehmenspolitik. Bis 2010 amtierte er zudem als stellvertretender EU-Kommissionspräsident. Heute ist er als EU-Berater tätig. Mit ihm sprach Uwe Sattler.

Osteuropäische und baltische Staaten in die EU aufzunehmen und Russland als Placebo eine »Strategische Partnerschaft« anzubieten, die im Westen niemand ernst genommen hat – das musste doch aber schief gehen.

So war es doch gar nicht. (…)

Russlands Außenminister Sergej Lawrow am 19. März zum Ukraine-Krieg (Nachdenkseiten.de)

NACHDENKSEITEN LINK Deutsche Politiker und Kommentatoren übertreffen sich gegenseitig in neuen Superlativen, wie niederträchtig die russische und wie…

Russlands Außenminister Sergej Lawrow am 19. März zum Ukraine-Krieg (Nachdenkseiten.de)

Diana Johnstone zum Ukrainekonflikt: Für Washington endet der Krieg nie (Consortium News)

https://consortiumnews.com/2022/03/16/diana-johnstone-for-washington-war-never-ends/ Die Gründung der North Atlantic Treaty Organization (NATO) und …

Diana Johnstone zum Ukrainekonflikt: Für Washington endet der Krieg nie (Consortium News)

Präsident Putins komplette Rede an die Nation im Wortlaut | Anti-Spiegel

Präsident Putins komplette Rede an die Nation im Wortlaut | Anti-Spiegel
— Weiterlesen www.anti-spiegel.ru/2022/praesident-putins-komplette-rede-an-die-nation-im-wortlaut/

Ukraine: Three Scenarios After the Answer From Washington

Ukraine: Drei Szenarien nach der Antwort aus Washington
Iwan Timofejew
12-15 Minuten
31.01.2022
Quelle: https://valdaiclub.com/a/highlights/ukraine-three-scenarios/

Die Hauptaufgabe für Russland besteht darin, eine  Überanstrengung zu vermeiden und sich gleichzeitig nicht in einer kostspieligen Konfrontation zu verzetteln, indem es Druckmittel auf den Westen aufrechterhält und einsetzt, wo es seine eigenen Interessen erfordern, schreibt der Programmdirektor des Valdai-Clubs, Iwan Timofejew.
Die Vereinigten Staaten übergaben Russland eine schriftliche Antwort auf die Vorschläge für Sicherheitsgarantien. Washington weigerte sich, Moskaus Forderungen nach rechtlich verbindlichen Garantien für die Nichterweiterung der NATO zu akzeptieren, zeigte sich aber bereit, bestimmte Themen wie Rüstungskontrolle und strategische Stabilität zu diskutieren. Ab Dezember 2021 haben beide Seiten die Einsätze konsequent erhöht. Russland hat eine
bedeutende militärische Gruppe in der Nähe der ukrainischen Grenzen
konzentriert. Die Vereinigten Staaten haben direkt eine Reihe von restriktiven Maßnahmen angekündigt, die im Falle eines Krieges gegen Russland ergriffen würden. Offenbar steht eine weitere Runde der Eskalation bevor. In naher Zukunft können wir mit einer Entwicklung der Situation nach einem der folgenden Szenarien rechnen.

Das erste Szenario ist „Krieg“. Russland wird in diesem Szenario von mehreren Prämissen ausgehen. (…)

Hier geht es zur mit DeepL übersetzten deutschen Fassung:

TIMOFEEW Ukraine- Drei Szenarien 20220131

+++++

The main task for Russia is to avoid excessive overexertion and, at the same time, not get bogged down in a costly confrontation, maintaining and using levers of pressure on the West where its own interests require it, Valdai Club Programme Director Ivan Timofeev writes.

Quelle: Ukraine: Three Scenarios After the Answer From Washington

Finger weg vom Militär – Überparteiliche Koalition fordert von Biden Respekt für Moskaus Bedenken (RT DE)

https://de.rt.com/nordamerika/129861-finger-weg-vom-militar-uberparteiliche/ ENGLISH: https://quincyinst.org/wp-content/uploads/2022/01/…

Finger weg vom Militär – Überparteiliche Koalition fordert von Biden Respekt für Moskaus Bedenken (RT DE)