Willkommen in der schockierten und ehrfürchtigen Geopolitik des 21. Jahrhunderts

Willkommen in der schockierten und ehrfürchtigen Geopolitik des 21.

23. März 2021

von Pepe ESCOBAR

10-12 Minuten

Quelle: https://thesaker.is/welcome-to-shocked-and-awed-21st-century-geopolitics/

(Zuerst bei ASIA TIMES veröffentlicht)

Mit einem dreifachen Schlag des Hegemons Russland-China-Iran haben wir jetzt ein brandneues geopolitisches Schachbrett

Von Pepe Escobar gepostet mit Genehmigung und zuerst gepostet bei Asia Times

Es dauerte 18 Jahre nach dem „Shock and Awe“, der auf den Irak losgelassen wurde, bis der Hegemon durch einen praktisch gleichzeitigen, diplomatischen Russland-China-Doppelschlag gnadenlos geschockt und in Ehrfurcht versetzt wurde.

Dass dies ein wirklich spielverändernder Moment ist, kann nicht genug betont werden; die Geopolitik des 21. Jahrhunderts wird nie wieder dieselbe sein.

Dennoch war es der Hegemon, der als erster den diplomatischen Rubikon überschritt. Die Handlanger hinter dem Hologramm Joe „I’ll do whatever you want me to do, Nance“ Biden hatten in seinen Ohrhörer geflüstert, den russischen Präsidenten Wladimir Putin mitten in einem Softball-Interview als seelenlosen „Killer“ zu brandmarken.

Nicht einmal auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges griffen die Supermächte zu Ad-hominem-Angriffen. Das Ergebnis eines solchen erstaunlichen Fehlers war, dass sich praktisch die gesamte russische Bevölkerung hinter Putin stellte – weil das als Angriff auf den russischen Staat empfunden wurde.

Dann kam Putins kühle, ruhige, gesammelte – und durchaus diplomatische – Antwort, die sorgfältig bedacht werden muss. Diese erdolchscharfen Worte sind wohl die verheerendsten fünf Minuten in der Geschichte der internationalen Beziehungen nach der Wahrheit.

In For Leviathan, it’s so cold in Alaska prognostizierten wir, was sich beim 2+2-Gipfel zwischen den USA und China in einem schäbigen Hotel in Anchorage abspielen könnte, mit billigen Schüsseln Instant-Nudeln als Extra-Bonus eingeworfen.

Chinas tausendjähriges diplomatisches Protokoll legt fest, dass Diskussionen um Gemeinsamkeiten herum beginnen – die dann als wichtiger gepriesen werden als Meinungsverschiedenheiten zwischen den Verhandlungsparteien. Das ist der Kern des Konzepts des „keinen Gesichtsverlusts“. Erst danach diskutieren die Parteien ihre Differenzen.

Dennoch war es völlig vorhersehbar, dass ein Haufen dilettantischer, taktloser und ahnungsloser Amerikaner diese grundlegenden diplomatischen Regeln zertrümmern würde, um ihrem heimischen Publikum „Stärke“ zu zeigen, indem sie die sprichwörtliche Litanei über Taiwan, Hongkong, das Südchinesische Meer und den „Völkermord“ an den Uiguren herunterleierten.

Oh je. Es gab nicht einen einzigen Schreiberling des State Dept. mit minimalen Kenntnissen über Ostasien, der die Amateure gewarnt hätte, dass man sich nicht ungestraft mit dem formidablen Leiter der Kommission für auswärtige Angelegenheiten im Zentralkomitee der KPCh, Yang Jiechi, anlegen sollte.

Sichtlich erschrocken, aber seine Verärgerung kontrollierend, schlug Yang Jiechi zurück. Und die rhetorischen Schüsse waren im ganzen Globalen Süden zu hören.

Sie mussten eine grundlegende Lektion in Manieren beinhalten: „Wenn ihr mit uns richtig umgehen wollt, lasst uns etwas gegenseitigen Respekt haben und die Dinge auf die richtige Weise tun“. Was aber herausstach, war eine stechende, prägnante Diagnose, die Geschichte und Politik vermischt:

Die Vereinigten Staaten sind nicht qualifiziert, mit China in einer herablassenden Weise zu sprechen. Das chinesische Volk wird das nicht akzeptieren. Der Umgang mit China muss auf gegenseitigem Respekt beruhen, und die Geschichte wird beweisen, dass diejenigen, die versuchen, China zu strangulieren, am Ende leiden werden.

Und das alles in Echtzeit übersetzt von der jungen, attraktiven und ultrakompetenten Zhang Jing – die unweigerlich über Nacht zum Superstar in China wurde und erstaunliche 400 Millionen Hits auf Weibo erntete.

Die Inkompetenz des „diplomatischen“ Arms der Biden-Harris-Administration schreit zum Himmel. Mit einem grundlegenden Sun-Tzu-Manöver drehte Yang Jiechi den Spieß um und sprach die vorherrschende Meinung der überwältigenden Mehrheit des Planeten aus. Vergessen Sie Ihre einseitige „regelbasierte Ordnung“. Wir, die Nationen der Welt, bevorzugen die UN-Charta und den Vorrang des internationalen Rechts.

Das ist es also, was der russisch-chinesische Doppelschlag fast augenblicklich erreichte: Von nun an sollte der Hegemon im gesamten Globalen Süden bestenfalls mit Verachtung behandelt werden.

Ein unvermeidlicher historischer Prozess

Vor Alaska gingen die Amerikaner in Japan und Südkorea in eine Charmeoffensive für „Konsultationen“. Das ist irrelevant. Was zählt, ist die Zeit nach Alaska und das entscheidende Außenministertreffen zwischen Sergej Lawrow und Wang Yi in Guilin. (…)

Die vollständige maschin. Übersetzung und der Artikel im Original angehängt:

Israels Angriffe in Syrien stellen Moskaus Geduld auf die Probe – „Ein Gegenschlag wird bald folgen“

08.03.2021

Scott Ritter/RT
Wie Russland auf Israels Angriffe auf iranische Ziele in Syrien reagiert, könnte den Unterschied ausmachen, ob die Lage in der Region zu einem ausgewachsenen Krieg überkocht oder weiterhin auf dem aktuellen Niveau köchelt – welches an sich schon gefährlich genug ist.

Quelle: Israels Angriffe in Syrien stellen Moskaus Geduld auf die Probe – „Ein Gegenschlag wird bald folgen“

10 Worst Things Trump Did & 5 Things He Didn’t Do – Consortiumnews

10 Worst Things Trump Did & 5 Things He Didn’t Do – Consortiumnews
— Weiterlesen consortiumnews.com/2021/01/20/10-worst-things-trump-did-5-things-he-didnt-do/

Was die Ermordung von Soleimani mit dem russischen Militäreinsatz in Syrien zu tun hat (RT DE)

https://de.rt.com/meinung/111104-fall-soleimani-und-russischer-militareinsatz/

Was die Ermordung von Soleimani mit dem russischen Militäreinsatz in Syrien zu tun hat (RT DE)

Is The War Over Nagorno-Karabakh Already At A Stalemate?

Is The War Over Nagorno-Karabakh Already At A Stalemate?

https://www.moonofalabama.org/2020/10/is-the-war-over-nagorno-karabakh-already-at-a-stalemate.html
— Weiterlesen www.moonofalabama.org/2020/10/is-the-war-over-nagorno-karabakh-already-at-a-stalemate.html

Seven days after Azerbaijan attacked the Armenian held Nagorno-Karabakh territory it has not made any territorial progress. Overview map Iran and Georgia have both large Azeri and Armenian minorities within their territories. bigger Detail map bigger The highlands of Nagorno-Karabakh…

Explosion im Hafen von Beirut ist ein Schlag gegen Chinas Seidenstraße – DWN

06.08.2020

Der Hafen von Beirut sollte aus chinesischer Sicht eine wichtige Rolle beim Aufbau der Neuen Seidenstraße und beim Handel mit Europa spielen. Doch die Zerstörung des Hafens hat alle Träume zunichte gemacht. Ein schwerer Schlag gegen China und Europa.

Quelle: Explosion im Hafen von Beirut ist ein Schlag gegen Chinas Seidenstraße

Escobar On Battleground Beirut: Western Colony Or Back To The East?

15.08.2020

Authored by Pepe Escobar via The Asia Times,

Post-blast Lebanon has everything to gain from rejecting the West’s neoliberal demands and embracing China’s Belt and Road…

As much as Covid-19 has been instrumentalized by the 0.001% to social engineer a Great Reset, the Beirut tragedy is already being instrumentalized by the usual suspects to keep Lebanon enslaved.

Facing oh so timely color revolution-style “protests”, the current Lebanese government led by Prime Minister Diab has already resigned. Even before the port tragedy, Beirut had requested a $10 billion line of credit from the IMF – denied as long as trademark, neoliberal Washington consensus “reforms” were not implemented: radical slashing of public expenses, mass layoffs, across the board privatization.

Quelle: Escobar On Battleground Beirut: Western Colony Or Back To The East?

WORLD WAR III: Was Ukrainian flight PS752 a Western false flag combining remote hijacking and transponder disabling to trigger two Tor-M1 missiles? – Mehr News Agency

TEHRAN, Jan. 14 (MNA) – Robert David Steele, a former Marine Corps infantry officer and CIA spy as well as an activist for Open Source Everything Engineering (OSEE), says the Ukrainian plane incident near Tehran could be a false flag by the US and Israeli regime.
— Weiterlesen en.mehrnews.com/news/154549/WORLD-WAR-III-Was-Ukrainian-flight-PS752-a-Western-false-flag

Ukrainische Maschine wurde von zwei Raketen getroffen

TP, 15.01.2020 — https://www.heise.de/tp/features/Ukrainische-Maschine-wurde-von-zwei-Raketen-getroffen-4637694.html

Ukrainische Maschine wurde von zwei Raketen getroffen

Von Florian Rötzer

(…)

 

Anmerkung: Der Artikel von Florian Rötzer bezieht sich auf die unten angegebene Video-Analyse von Klaus Fejsa, der sich in dem Film nicht als Anhänger der iranischen Regierung outet, aber etwas gegen die Manipulation der MSM/Geheimdienste hat, um den Abschuss der ukrainischen Boeing den Iranern in die Schuhe zu schieben. 

Dabei hilft ihm eine von der BILD-Zeitung gezeigte, nicht geschnittene Filmaufnahme des zweiten Abschusses der bereits brennenden Boeing durch die FLA Irans mittels einer Thor1-Rakete, nachdem diese – sich auf dem korrekten Abflugkorridor befindend – nach dem ersten Angriff von Terror-Kräften durch eine tragbare Boden-Luftrakete ihre Flugrichtung scharf änderte und, fortlaufend an Flughöhe verlierend, in einem U-Turn auf Teheran zuflog. Nach dem zweiten Beschuss durch iranische FLA, getroffen von dem starken Sprengkopf der Thor1-Rakete (enthält eine 16kg-TNT-Sprengladung), stürzte die Maschine innerhalb von vier Sekunden ab. (Martin Zeis)

 

Terror-attack against Iran reason for plane crash?

YouTube-Video, 14.01.2020, 22:09 min

https://www.youtube.com/watch?v=wfteAQOmNuM&feature=youtu.be

Ein neuer Naher Osten “made in Iran” ist im Entstehen begriffen

Von Elijah J. Magnier:  @ejmalrai Translated by: M.P. And Chris. Es wäre unzutreffend zu sagen, dass die USA den Nahen Osten verlassen werden. Sicher ist jedoch, dass die Ermordung eines einzigen M…

Quelle: Ein neuer Naher Osten “made in Iran” ist im Entstehen begriffen