Germany And France Just Broke The US Boycott Of Syria – Zero Hedge

Germany And France Just Broke The US Boycott Of Syria

Quelle:

https://www.zerohedge.com/…/germany-and-france-just-broke-u… // WeAreTheNewMedia.com

There weren’t exactly any breakthroughs at the four-way summit involving France, Germany, Russia, and host Turkey in Istanbul on Saturday, but the event itself was a significant victory for one side in terms of optics.

Says Syria expert Joshua Landis: „The real importance of France and Germany going to Turkey to meet Putin and Erdogan is that they are effectively hiving off from the US by joining the Astana process.“ Ultimately, according Professor Landis:

They are breaking the boycott of Syria, while preserving the „need for elections“ talking point.

Alas, as the photo op of summit participants suggests, the United States has indeed effectively been cut out of the Russia and UN-brokered Astana process to bring Syria’s war to a close — which has both set the terms for the current shaky Idlib ceasefire agreement, and brought Turkey and Russia into an orbit of cooperation to seek long-term peace and stability. Notably Germany’s Merkel and France’s Macron now see the Russia-Turkey deal on Idlib as the only workable track that could stave off another mass refugee and jihadi influx into Europe, already reeling from a years-long migrant crisis.

And President Putin, sitting beside his European counterparts, still affirmed that Russia is in the driver’s seat since its 2015 intervention in the war at the request of Damascus. Putin vowed during the summit: „Should radicals… launch armed provocations from the Idlib zone, Russia reserves the right to give active assistance to the Syrian government in liquidating this source of terrorist threat.“

Image via Global Look Press

* * *

But after years of calling for and at times directly assisting the West’s regime change efforts in Syria, what is the real importance of France and Germany going to Turkey for talks?

The below is authored by Professor Joshua Landis of Syria Comment

The real importance of France and Germany going to Turkey to meet Putin and Erdogan is that they are effectively hiving off from the US by joining the Astana process. They are breaking boycott of Syria, while preserving the „need for elections“ talking point.

We may safely conclude that Assad will not permit any „political process“ or constitutional committee to dislodge him or bring members of the opposition to power in Damascus. He has won the war.

Europe is frightened for its security. It does not want the refugee situation nor the Jihadi situation in Europe to be made worse by an Idlib invasion. This is why Europe is in Istanbul. As Macron said, the Idlib deal my be sustained.

Russia has reiterated that the Idlib deal is temporary. The jihadists must be killed or arrested. But Russia wants the EU to engage and commit to reconstruction aid for Syria, which can help refugees return.

Europe is angry at the U.S. for unilaterally scuttling the Iran deal and possibly crushing the Iranian economy, which could further destabilize the region and lead to an even greater refugee flow toward Europe. The US policy is very bad for Europe.

Turkey, Syria, Iran and Russia want to drive the US out of North Syria and end its alliance with the YPG.

There are many competing agendas among the different sides in Istanbul, but this is an important step forward, breaking with America’s stated goal of boycotting Syria so long as Assad remains in power.

It is a logical step forward after many Gulf countries, such as Bahrain and Kuwait, took measures to recognize the present reality of the Assad victory and work toward the normalization of relations between their countries.

It is a logical step forward after many Gulf countries, such as Bahrain and Kuwait, took measures to recognize the present reality of the Assad victory and work toward the normalization of relations between their countries. pic.twitter.com/6vXjT4wt8Z

— Joshua Landis (@joshua_landis) October 27, 2018

* * *

Below is a quick summary of agreed upon points issued in a communique by Turkey’s President Recep Tayyip Erdogan, Russia’s Vladimir Putin, France’s Emmanuel Macron and German Chancellor Angela Merkel at the conclusion of this weekend’s Istanbul summit, via RT News:

Only political solution for Syria: The leaders have “expressed their support for an inclusive, Syrian-led and Syrian-owned political process that is facilitated by the United Nations.”

Need to start work on constitution in Geneva: A committee tasked with drafting a new constitution for Syria should begin its work as soon as possible, preferably before the end of this year.

No to division of Syria: Syria must continue to exist within its pre-war borders. Any separatist movements or desires of foreign powers to occupy parts of the country are therefore firmly rejected.

Keep ceasefire & defeat terrorists: The four countries have expressed their support for the Idlib ceasefire deal, brokered earlier by Russia and Turkey. At the same time, they emphasized the importance of fighting terrorism and condemned the use of chemical weapons.

Boost humanitarian aid: The United Nations and other international organizations should bolster aid deliveries to the war-torn country. “Swift, safe and unhindered” flow of humanitarian aid will provide much-needed relief to the sufferings of the Syrian people.

Help return of refugees: The four leaders stressed the importance of “safe and voluntary” return of refugees to Syria. To facilitate the process, appropriate housing and social care facilities must be constructed in the country.

Internationally observed elections: The ultimate goal of the political settlement process is holding transparent, internationally observed elections, the statement reads. All Syrians, including those who had to flee the country, must be able to participate.

VISIT ➫ WeAreTheNewMedia.com for a 2018 Updated and Growing List of the #NewMedia!

 

What the optics of the four-way Istanbul summit reveal…

Syrian Gas Attack is a Lie – „Stop Your Governments!“ – Russia

Veröffentlicht am 07.04.2017
-= Unten reinkopiert die deutsche Übersetzung von FritztheCat =-

On April 7th, US warships delivered an illegal blow to a Syrian airbase in Homs. Their justification was the recent „chemical weapon“ attack on behalf of the Syrian government in Idlib. The Kremlin condemned the strike as an act of aggression against a sovereign state, and a violation of international law. Meanwhile, at the UN, representatives of Western governments attempt to push through a resolution that is based on information taken out of thin air. It includes the removal of Assad, whether or not he was behind the attack.

It is noteworthy, that the only real source of information on what took place, are the videos made by the White Helmets, an infamous propaganda organisation as it pertains to the Syrian civil war. In this clip, Maria Zakharova calls on Western respresenatives/ journalists to hear Russia, and what it has to say. The attack against the Syrian government, much like the Ghouta gas attack in 2013, which precipitated the Syrian civil war, is a giant facade for the military industrial warhawks in the US, to put their money where their mouth is. (youtube)

+++++++

„Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Marija Sacharowa, zerlegt hier die Reporterin von CBS. Brillanter geht’s nicht.“

CBS: „Hallo, CBS News. Russland sagt, der Luftangriff auf Khan Sheikhun geschah zwischen 11Uhr30 und 12Uhr30. Sanitäter vor Ort sagen, der Angriff geschah Stunden davor. Wie kommt das?“

Marija Sacharowa: „Richtig – Sie stellen eine brillante Frage. Warum wird diese Frage nicht von jenen gestellt, die den Resolutionsvorschlag zur „Verurteilung des Chemiewaffenangriffs“ beim UN-Sicherheitsrat eingebracht haben?

Sie als CBS-Journalistin sagen, es gäbe hier widersprüchliche Informationen. Wer hat die Aufgabe, die widersprüchlichen Informationen zu untersuchen? Wer? Sicher nicht die Mitglieder des UN-Sicherheitsrats (UNSC) – ihr Job ist die Politik. Um die richtige Politik bezüglich aller Ereignisse, Zwischenfälle oder Tragödien einzuleiten, benötigen sie den Rat von Experten…Wie erfahren wir, wann, zu welcher Zeit, die Luftangriffe geschahen? Es gibt Experten um das zu untersuchen. Diese Experten müssen wir nicht erfinden – es gibt eine Organisation, die als Teil einer größeren Organisation geschaffen wurde, die alle Vollmachten besitzt, dorthin zu gehen und zu untersuchen, was wirklich vor Ort geschah…

Ich habe eine Frage – warum haben die USA, UK und Frankreich – bei der Schaffung dieses Mechanismus waren sie dabei, jener Experten, die die Grundlagen des Geschehens sammeln sollen, so wie es sich vor Ort präsentiert. Es gibt diese Experten, ich habe den Namen der Organisation schon früher erwähnt…ich kann ihn nochmal heraussuchen…ich rede von der…OPCW Mission zur Beseitigung der Chemiewaffen in Syrien.

Warum wird dieser Mechanismus nicht benutzt? Und warum kommt es zu einer sofortigen politischen Bewertung?

Sie wissen wie die UN arbeitet: bevor man eine Schlussfolgerung zieht, gibt es einen Untersuchungsmechanismus, der vollzogen wird. Die Vertreter verschiedener Organisationen, die sich auf das eine oder andere Gebiet spezialisiert haben, übergeben ihre Ergebnisse den Mitgliedern des UN-Sicherheitsrats. Es gibt zu den Geschehen spezielle Briefings an die eine oder andere UN-Abteilung…Gab es irgendwelche Briefings in dieser Angelegenheit? Nein. Hat jemand ein Briefing verlangt? Nein. Niemand hat irgendwelche Tatsacheninformationen verlangt, nicht einmal zu den Anschuldigungen (vor Ort). Sie sind einfach vor den UNSC marschiert, haben diese Resolution vorgelegt und jetzt warten sie auf die politische Show. Das ist alles.“

CBS: „Ziehen Sie in Betracht dass das Video eine Fälschung ist?“ (Gasangriff)

MS: „Ziehen wir in Betracht … tss … Wissen Sie, wenn wir auf diesem Niveau von Raten oder Wahrsagerei arbeiten, dann stecken wir echt in dieser zweidimensionalen Realität von ‚wir denken/sie denken‘ fest – lasst uns herausfinden wer besser denken kann!

Wir sollten nicht raten. Wir haben eine Gruppe von Experten, die vor Ort arbeiten sollten…Warum sind sie nicht dort? Verstehen Sie das?

Nehmen wir ein alltägliches Beispiel – wenn etwas passiert, ein Autounfall oder ein Raub, irgendwas – dann werden CCTV-Bilder ausgewertet, man spricht mit Zeugen. Eine Expertenanalyse wird gemacht, wenn es ein Autounfall ist, dann wird die Bewegung des Fahrzeugs analysiert, um zu erfahren wie der Zusammenstoß geschah. Experten führen diese Arbeit durch. Tut mir leid – dies ist eine äußerst komplizierte Situation, ein Chemiegas-Angriff, wie von unseren westlichen Kollegen behauptet wird…Lassen Sie mich wiederholen – ist das etwas, was Diplomaten an einem runden Tisch untersuchen können? Welche Chemikalie wurde benutzt? Wie wurde der Angriff ausgeführt und zu welcher Zeit? Wie sehen die Beweise dafür aus? Also, wer sollte diese Untersuchung durchführen? Gut, ich könnte es verstehen wenn es für solche Dinge keinen Mechanismus gäbe. Aber es gibt ihn! Warum wird er nicht eingesetzt? Ich kann es beantworten…Wenn er benutzt würde, dann würden diese Leute objektive Informationen an den Tisch bringen. Sie brauchen diese objektiven Informationen nicht! Heute wollen sie eine weitere politische Show, die die „Einheit“ der westlichen Welt bezüglich der Assad-Regierung demonstrieren kann, damit sie weiter für ihre Interessen Einfluss nehmen können. Das ist alles.

Mehr braucht es nicht. Wir erleben das immer wieder. Ein weiteres wichtiges Element bei dem Geschehen ist es, ein Dokument auf den Tisch zu legen, das von Russland ein Veto bekommt (aufgrund der Inkompetenz der Dokuments), um der Welt wieder einmal mitteilen zu können, Russland würde nicht konstruktiv zusammenarbeiten…Wenn wir also sagen: ’schicken wir doch die Experten los!‘, dann hört keiner zu. Wie ist so etwas überhaupt möglich?

Und was die White Helmets betrifft, dann ziehen wir sehr wohl in Betracht, dass einiges von ihrem Material absolut komplett gefälscht ist. Was das konkrete Video anbelangt von dem wir reden – es bedarf einer Experteneinschätzung. Wir haben Gründe, nicht an die Echtheit dieses Videos zu glauben, und wenn es nur einer wäre, dann ist es ihre Geschichte, in der Vergangenheit gefälschtes Material verwendet zu haben. Die Tatsache, dass (die Weißhelme) Teil einer Propagandakampagne sind, die Tatsache, dass diese Organisation als Element einer Propagandakampagne benutzt wird – darüber haben wir überhaupt keine Zweifel. Der Oscar und all die anderen Dinge, der mögliche Friedensnobelpreis – da waren wir schon, wir haben es kommen sehen, wir haben über all das gesprochen. Dazu ist alles gesagt.

Es gibt die Experten und sie sollten arbeiten. Wenn wir Schlussfolgerungen aufgrund politisch aufgeladener Motive ziehen, dann ist es das was wir gerade erleben und weiter erleben werden.“

CBS: „Die Experten können nicht…dorthin…“

MS: „Warum können sie da nicht hin? Warum genau kommen sie da nicht hin? Ist es Damaskus, das es ihnen verbietet? Nein…nein…Es gibt da die Bedrohung durch Militante…“

CBS: „Idlib ist wieder eine ganz andere Situation…dort ist es gefährlich…“

MS: „Und welche Logik steckt dahinter? Wir beschließen bindende Resolutionen, die auf absolut nichts basieren, ja? Ist das nicht verrückt?“

CBS: „Es ist sehr schwierig und gefährlich sich dort aufzuhalten…

MS: „Dann gehen wir halt zu Plan B über – Colin Powell mit einem Teströhrchen! Verstehe ich Sie da richtig? Wenn es zu gefährlich ist um dorthin zu gehen, dann lasst uns halt Entscheidungen aus absolut gefälschten Gründe treffen…aus unserer Sicht haben sie keine Gründe für eine objektive Meinung dazu.

Noch eine Sache – Sie sagen es sei dort gefährlich. Aber wer ist dort (vor dem man sich fürchten muss)? Wer ist in Idlib, der einer Experteneinschätzung der Lage im Weg steht? Wer? Die ‚gemäßigte Opposition‘? Aber das sind ‚Gemäßigte‘! Sie sind es, die sie gemäßigt nennen, nicht wahr? Sie können doch immer mit ihren Gemäßigten reden, oder nicht? Von der syrischen Regierung habe ich nicht gehört, dass sie die Experten nicht reinlassen würden. Die syrische Regierung sagt nur: Eine internationale Untersuchung ist ein Muss, in Übereinstimmung mit allen UNSC-Entscheidungen und OPCW-Richtlinien usw.

Und was die Moderaten anbelangt – wer setzt sich für die Moderaten ein? Sie wissen das sicher. Warum treffen Sie kein Abkommen mit denen?“

„Lassen Sie mich wiederholen – Ich weiß ganz genau, dass unsere Seite der Story das westliche Publikum nicht erreichen wird. Westliche Diplomaten werden sie hören, aber die westliche Öffentlichkeit wird davon einfach ausgeschlossen.

Hören Sie mir zu, es sind ihre Vertreter, die sich an den UN-Sicherheitsrat wenden werden, sie haben es bereits getan – mit einem Dokument, das komplett gefälscht ist. Es basiert zur Gänze auf falschen Informationen. Das ist Colin Powell und das Teströhrchen, Version Zwei.

Sie werden sich später für ihre Behörden schämen, für deren Taten beim UN-Sicherheitsrat.

Halten Sie ihre Regierungen auf! Das ist meine Bitte an die westlichen Vertreter.“

Marija Sacharowa, 05.04.2017

https://www.theblogcat.de/übersetzungen/pk-mit-sacharowa/

 

In Gaza

and beyond

Ceiberweiber

Klartext und Hintergrundinformationen

Paul Schreyer

Journalist und Autor

★ Victory ★ Viktoria ★

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt." // "Fragend schreiten wir voran!" // "Hab keine Angst vor einem offenen Geist. Dein Gehirn wird nicht wegfliegen." // "Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker."

BildDung für das VOLK

glauben - wissen - fühlen . sehen – nachdenken – erkennen – handeln

Stephs Blog

News I find relevant

Internationales Forum

Wir wollen mit der Seite die Menschen unterstützen, die in ihren Wahlkreisen politische Mehrheiten schaffen wollen für Außenbeziehungen für Menschenrechte, Frieden und Gerechtigkeit. Und die sich dazu auch zu Internationalen Foren in den Wahlkreisen vernetzen wollen, um dazu beitragen, dass bundesweit eine Politik, die den weltbürgerlichen Prinzipien von Grundgesetz, UN-Charta und Allgemeiner Erklärung der Menschenrechte entspricht.

Swiss Propaganda Research

Das Medienforschungsprojekt

Immanuel Wallerstein

Just another WordPress.com weblog - relevant news

Traductina

Leonardo Boffs wöchentliche Kolumnen, frei ins Deutsche übersetzt

tagesspiegel.de: News

Just another WordPress.com weblog - relevant news

Eirenae's blog

Just another WordPress.com weblog - relevant news

Moon of Alabama

Just another WordPress.com weblog - relevant news

Stavros Mavroudeas Blog

The personal blog of S.Mavroudeas

Réseau International (english)

Reflexion & reinformation website

griechenlandsolidarität

Aktuelle Informationen über Griechenland und Vernetzung deutschsprachiger Solidaritätsgruppen

gabrielewolff

Unnützliche Kommentare zur Welt

%d Bloggern gefällt das: