Menschen, die Empire-Narrative verteidigen, verteidigen in Wirklichkeit nur ihre Weltanschauung vor der Zerstörung

Menschen, die Empire-Narrative verteidigen, verteidigen in Wirklichkeit nur ihre Weltanschauung vor der Zerstörung

Caitlin Johnstone
vor 4 Stunden

02.06.2022

Quelle: https://caitlinjohnstone.substack.com/p/people-who-defend-empire-narratives

Wenn Sie öffentlich die offiziellen Erzählungen der westlichen politischen und medialen Klasse zu irgendeinem wichtigen Thema in Frage gestellt haben, haben Sie wahrscheinlich bemerkt, dass die Leute sich darüber ziemlich aufregen können.

Und zwar richtig wütend. Nicht nur leicht verärgert, wie man es bei jemandem sein könnte, der etwas sagt, das offensichtlich falsch und dumm ist, sondern brennend heiß und emotional, wie man es sein könnte, wenn man hört, dass jemand seinen Liebsten beleidigt. Oder wenn jemand Sie persönlich beleidigt.

Das ist das Überraschendste, wenn man anfängt, über diese Dinge zu sprechen. Nicht, dass die Leute einem nicht glauben oder nicht zustimmen; das ist zu erwarten, wenn alle Bildschirme in ihrem Leben ihnen das eine sagen und du ihnen etwas anderes erzählst. Aber dass die Leute sich tatsächlich emotional stark engagieren.

Das ist der erste Hinweis darauf, dass sich unter der Oberfläche noch etwas anderes abspielt als das, was Ihnen präsentiert wird. Man streitet nicht nur über die Ukraine oder China oder Syrien oder was auch immer, man berührt eine psychologische dritte Schiene, die heftig verteidigt wird.

Viele der Menschen, die Sie online oder persönlich treffen, die imperiale Narrative gegen Ihre Kritik verteidigen, tun dies nicht, weil sie glauben, dass das zentralisierte US-Imperium großartig und großartig ist, sondern weil es viel bequemer ist, als sich mit der Möglichkeit auseinanderzusetzen, dass ihre gesamte Weltsicht aus Lügen besteht.

  1. Mai 2017

12.303 Retweets15.681 Likes
Es gibt einen großartigen Comic von The Oatmeal, der die psychologischen Abwehrmechanismen erklärt, mit denen Menschen ihr Weltbild vor Informationen schützen, die es ins Wanken bringen könnten. Aufgrund unserer Tendenz, kognitive Leichtigkeit gegenüber kognitiven Herausforderungen zu bevorzugen, um geistige Energie zu sparen, neigen wir dazu, uns bewusst dagegen zu wehren, dass neue Informationen, die unser Weltbild stören, diese psychologischen Schutzmechanismen überwinden.

Und es gibt nichts Weltanschauungsstörenderes, als die Realität des Mainstream-Konsenses in Frage zu stellen. Denn auf der anderen Seite dieser Untersuchung steht die Erkenntnis, dass so ziemlich alles, was man Ihnen über Ihre Gesellschaft, Ihre Nation, Ihre Regierung und Ihre Welt einzureden versucht hat, eine Lüge ist.

Dagegen wehren sich die Menschen oft, wenn sie sich über jemanden aufregen, der die offiziellen Erzählungen des Imperiums kritisiert. Es ist ihnen nicht wirklich wichtig, dass jeder die richtigen Dinge über ihre Regierung oder die Regierung eines anderen glaubt, es ist ihnen nur wichtig, dass die Welt, wie sie sie kennen, nicht zusammenbricht.

Denn genau das ist es, was ihre Erfahrung und Wahrnehmung betrifft. Eine klare Erkenntnis, dass ihre gesamte Weltanschauung auf Lügen beruht, würde sich wie das Ende ihrer Welt anfühlen, weil es in ihrer Erfahrung das Ende der Welt wäre, die sie kennen.

Wenn das gesamte Verständnis der Welt und ihrer Funktionsweise in Stücke gerissen wird, ist das eine Art Tod, denn es ist das Ende des sicheren Wissens darüber, was wirklich ist. In gewissem Sinne ist es auch das Ende von dir. Es ist das Ende der Person, die du warst. Natürlich ist das alles illusorisch, aber so fühlt es sich an.

Wenn man jemanden bittet, die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass er zum Beispiel in Bezug auf die Ukraine belogen wird, bittet man ihn nicht nur, einen kleinen Glauben über einen bestimmten Konflikt zu entwirren. Man bittet sie, Fragen zu stellen, die andere Fragen aufwerfen, deren Antworten sehr leicht dazu führen können, dass sie ihr gesamtes Verständnis der Welt auf den Kopf stellen.

Denken Sie darüber nach. Wenn Sie die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass die Nachrichtenmedien und ihre Regierung in Bezug auf die Ukraine lügen, müssen Sie zwangsläufig die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass sie auch in Bezug auf andere Dinge lügen. Und wenn sie bei all diesen Dingen lügen, würde das bedeuten, dass man Ihnen in der Schule auch Lügen beigebracht hat. Und wenn Sie von Anfang an Lügen konsumiert haben, bedeutet das, dass Ihr gesamtes Verständnis davon, wie alles funktioniert, auf Lügen aufgebaut ist, was wiederum bedeutet, dass Ihre politische Ideologie und viele Meinungen, die Sie vertreten, wahrscheinlich auch Lügen sind.

Wenn man wirklich darüber nachdenkt, was diese Art der Konfrontation für den Einzelnen bedeutet, ist es dann ein Wunder, dass sich die meisten Menschen mit Händen und Füßen gegen den Vorschlag wehren, auch nur ansatzweise in diesen investigativen Kaninchenbau einzusteigen?

Ich meine, denken Sie darüber nach, wie es für Sie war. Wenn Sie dies lesen, stehen die Chancen gut, dass Sie die Tortur der Weltanschauungsauflösung irgendwann selbst durchgemacht haben. Können Sie ehrlich sagen, dass es einfach war? Oder ganz angenehm?

Das ist nicht einfach.
Man wirft die Annehmlichkeiten des Wissens und des Verstehens über Bord, und nachdem man diese ganze Tortur hinter sich gebracht hat, ist man immer noch nicht über den Berg, denn bis man sich zurechtgefunden hat, befindet man sich in einer Art erkenntnistheoretischem Niemandsland, in dem alles wahr sein könnte. In diesem Raum können Menschen durcheinander geraten und sich an neue Weltanschauungen klammern, die genauso wenig wahrheitsgetreu sind wie die, die sie aufgegeben haben, wie z. B. QAnon oder unscharfe Vorstellungen darüber, dass Juden die Welt regieren. Erst wenn man den Prozess durchläuft, alle Unwahrheiten aufzugeben und zu lernen, was wirklich wahr ist, beginnt man, einen Anschein von Stabilität wiederzuerlangen.

Wenn Sie glauben, dass das einfach ist, dann liegt das wahrscheinlich daran, dass Sie es selbst noch nicht durchgemacht haben.

Kann man es den Menschen wirklich verübeln, dass sie sich intuitiv davon wegbewegen?

Es ist tatsächlich viel, viel einfacher, von einem eingefleischten Demokraten zu einem eingefleischten Republikaner zu werden oder umgekehrt, als die Realität des Mainstream-Konsenses vollständig aufzugeben, weil diese parteiischen Narrative beide innerhalb der Realität des Mainstream-Konsenses existieren. Die gesamte konzeptionelle Infrastruktur, auf der sie beruhen, ist dieselbe: eine Welt, in der die USA und ihre Verbündeten in gutem Glauben gegen tyrannische Regime in Ländern wie Russland und China vorgehen, in der der Kapitalismus voll und ganz funktioniert, in der die Demokratie real ist und in der man einen Nachrichtensender einschalten kann und jemanden sieht, der etwas Glaubwürdiges über diese Dinge sagt. Du spielst immer noch dasselbe Spiel, du hast nur die Mannschaft gewechselt.

Um all die Lügen wirklich zu durchschauen, muss dem Spiel der Boden entzogen und dem Stadion das Dach abgerissen werden. Es bedeutet, die gesamte konzeptionelle Infrastruktur, auf der sich die Mainstream-Politik abspielt, zu Staub zerfallen zu sehen, die Lichter einzuschalten und das Puppentheater in Atome zu zerlegen, so dass nur noch die Puppenspieler mit ihren dummen Spielzeugen herumfuchteln und mit dummen Stimmen sprechen.

Je nachdem, wie sehr man an dem Gefühl der Sicherheit hängt, das einem die eigene Weltanschauung vermittelt, und wie sehr man sich sträubt, sie loszulassen, kann die Konfrontation mit den Lügen, aus denen unsere Gesellschaft gewoben ist, zu den schwierigsten Dingen gehören, die man je tun wird. Es ist ein langer, tiefgreifender Prozess der Entwirrung, der, wenn man ihn bis zum Ende durchzieht, schließlich zur Auflösung ganzer Glaubenssysteme und schließlich sogar ganzer Identitätsstrukturen führt. Wenn man ihn bis zum Ende durchzieht, kann er zum Ende dessen führen, was man von sich selbst annimmt und was man als das erlebt, was man ist.

Haben Sie also Geduld, wenn die Menschen nicht sehen, was Sie sehen. Sie haben einfach Angst. Sie sind noch nicht so weit. Eine Eichel ist keine defekte Eiche. Ein Ei ist kein fehlerhaftes Huhn. Wir wachen alle gemeinsam auf, und einige von uns müssen als Erste den Weg aus der Dunkelheit ins Licht antreten. Genau so sieht es aus, wenn sich das Leben auf diesem Planeten auf immer höhere Ebenen der Komplexität und des Bewusstseins zubewegt.

NATO vs Russia: what happens next

By Pepe ESCOBAR

In Davos and beyond, NATO’s upbeat narrative plays like a broken record, while on the ground, Russia is stacking up wins that could sink the Atlantic

Quelle: NATO vs Russia: what happens next

Why’s The West Talking About Ceasefires & Concessions All Of A Sudden?

Why’s The West Talking About Ceasefires & Concessions All Of A Sudden?

16 May 2022

Why’s The West Talking About Ceasefires & Concessions All Of A Sudden?

The takeaway from these recent developments is that the US-led West no longer believes its rhetoric about Kiev’s supposedly inevitable victory, but this proxy war seems to have spiraled to the point where not even America is capable of fully controlling its dynamics since it’s unable to impose a ceasefire on both sides.

The US-led West insists that Kiev will defeat Russia throughout the course of the latter’s ongoing special military intervention but recent developments suggest that this civilizational bloc doesn’t truly believe its own rhetoric. French President Macron cautioned against Europe “humiliating” Russia in the event that Kiev wins, even reportedly proposing that Kiev concede some of its territory to Moscow in order to prevent this, which President Zelensky publicly criticized and thus prompted his counterpart to deny. Around the same time, US Secretary of Defense Austin called his Russian counterpart to demand an immediate ceasefire in spite of declaring last month that Ukraine “can win”. Finally, Politico just ran a piece drawing attention to how Germany, France, and Italy are supposedly making overtures to Russia. (…)

The full article in german & engl. here:

Deutschland: Die schlechten Nachrichten überwiegen bei weitem die guten

Deutschland: Die schlechten Nachrichten überwiegen bei weitem die guten

https://seniora.org/politik-wirtschaft/deutschland/deutschland-die-schlechten-nachrichten-ueberwiegen-bei-weitem-die-guten

 

Wir veröffentlichen unsere Übersetzung bewusst am 9. Mai, weil Russland an diesem Tag der Kapitulation der „Großdeutschen Wehrmacht“ und der Millionen Menschen gedenkt, die sie vor allem in Russland umgebracht hat.
Von Ray McGovern, 6. Mai 2022 übersetzt von Fee Strieffler und Wolfgang Jung
09. Mai 2022
Die guten Nachrichten aus Deutschland sind sehr rar und man muss sie suchen; die überwiegend schlechten Nachrichten sind geradezu alarmierend, weil sich die Anzeichen dafür mehren, dass Deutschland  – wie soll man sagen  – „das Syndrom des Zweiten Weltkrieges ein für alle Mal überwunden hat“, um die jubelnden Worte des siegreichen Präsidenten George H. W. Bush (s. https://de.wikipedia.org/wiki/George_H._W._Bush ) nach seinem Golfkrieg (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Golfkrieg ) vor 40 Jahren aufzugreifen. (…)

9. Mai 1945 Moskau Parade

Quelle: Deutschland

Die USA verbreiten gefälschte Geschichten, um Russland zu einer Eskalation zu bewegen

Mai 06, 2022

Die USA verbreiten gefälschte Geschichten, um Russland zu einer Eskalation zu bewegen

https://www.moonofalabama.org/2022/05/us-pushes-fake-stories-to-goad-russia-into-escalation.html#more

Die Genies (nicht) im Nationalen Sicherheitsrat wollen Russland zu direkten Angriffen auf US-Streitkräfte oder Interessen verleiten. Das würde den USA einen Vorwand liefern, den Krieg in der Ukraine weiter zu einer offenen Konfrontation zu eskalieren. Es würde auch die Aufmerksamkeit von innenpolitischen Problemen ablenken.

Um dies zu erreichen, hat der NSC eine Reihe von Berichten in die Medien gebracht, in denen behauptet wird, dass die angeblichen ukrainischen Erfolge auf US-Geheimdienstinformationen beruhen.

U.S. Intelligence Is Helping Ukraine Kill Russian Generals, Officials Say, May 4, NYT

WASHINGTON – Die Vereinigten Staaten haben Informationen über russische Einheiten geliefert, die es den Ukrainern ermöglicht haben, viele der russischen Generäle, die im Ukraine-Krieg gefallen sind, zu töten, so hochrangige amerikanische Beamte.

Ukrainische Beamte sagten, sie hätten etwa 12 Generäle an der Front getötet, eine Zahl, die Militäranalysten erstaunt hat.

Die gezielte Hilfe ist Teil der geheimen Bemühungen der Regierung Biden, der Ukraine Echtzeitinformationen über das Schlachtfeld zu liefern. Diese Informationen umfassen auch voraussichtliche russische Truppenbewegungen, die aus den jüngsten amerikanischen Einschätzungen des geheimen Moskauer Schlachtplans für die Kämpfe in der ostukrainischen Donbass-Region gewonnen wurden, so die Beamten. Die Beamten lehnten es ab, Angaben darüber zu machen, wie viele Generäle infolge der US-Hilfe getötet worden waren. (…)

Video  – Oberst a.D. Richard Black: Die USA führen die Welt in den Atomkrieg

Video  – Oberst a.D. Richard Black: Die USA führen die Welt in den Atomkrieg

04. Mai 2022

  https://www.youtube.com/embed/CKM6X-Gfmng?rel=0&fs=1&wmode=transparent

Lesen Sie hier mehr: https://schillerinstitute.com/de/webcast-mit-helga-zepp-larouche-2/

Nach Lehrbuch: Deutsche Medien betreiben Kriegspropaganda

Gegengewicht gegen Wertezerstörung, Orientierungslosigkeit, Jugendgewalt und vor allem den grassierenden Kriegswahnsinn

Quelle: Politik
https://seniora.org/politik-wirtschaft/nach-lehrbuch-deutsche-medien-betreiben-kriegspropaganda

Nach Lehrbuch: Deutsche Medien betreiben Kriegspropaganda

Wer die aktuellen Medienberichte im Westen verfolgt, der stellt fest, dass die deutschen, angeblich freien, objektiven und kritischen Medien Kriegspropaganda betreiben. Es gibt die berühmten 10 Regeln der Kriegspropaganda, an denen man es leicht überprüfen kann.
von Thomas Röper – 3. Mai 2022 17:00 Uhr Antispiegel

Lasst uns einen neuen Eisernen Vorhang bauen und die Russen dafür bezahlen

https://www.nachdenkseiten.de/?p=83507

Lasst uns einen neuen Eisernen Vorhang bauen und die Russen dafür bezahlen

NDS. 04.05.2022 — Wenn man die deutschen Medien anhört, sieht und liest – eindrucksvoll z.B. gestern Abend das Heute Journal (ab Minute 6:45 fast 7 Minuten lang ein nichtssagendes Propaganda-Interview mit dem CDU-Vorsitzenden Merz) oder Deutschlandfunk heute früh zwischen 6:00 und 6:30 – nur ausgefeilte Propaganda. Was zurzeit tatsächlich geschieht – der systematische Aufbau eines neuen Eisernen Vorhangs, von langer Hand geplant und auch für uns mit weitreichenden schlimmen Folgen – kommt kaum zur Sprache. Deshalb geben wir den NachDenkSeiten-Leserinnen und -Lesern einen Text mit vielen Belegen zu diesem Projekt zur Kenntnis. Albrecht Müller.

“We’re gonna build a wall, and Russia is going to pay for it” – Der neue Eiserne Vorhang gegen den Osten. Von Ernesto Loll  …..

lasst-uns-einen-neuen-eisernen-vorhang-bauen-und-die-russen-dafr-bezahlen

 

Quelle: Lasst uns einen neuen Eisernen Vorhang bauen und die Russen dafür bezahlen

Interview mit Außenminister Sergej Lawrow -Mediaset, italienischer Fernsehsender, Moskau, 1. Mai 2022 — CO-OP NEWS

https://www.mid.ru/en/foreign_ policy/news/1811569/ Frage:  Nach Ihrer Aussage über die Möglichkeit eines Atomkriegs, des Dritten Weltkriegs, fragt sich die ganze Welt: Besteht wirklich die Gefahr, dass das passiert? Sergej Lawrow:  Es sieht so aus, als ob Sie mit der ganzen Welt westliche Medien und Politiker meinen. Es ist nicht das erste Mal, dass ich bemerke, wie geschickt der Westen die Äußerungen […]

Interview mit Außenminister Sergej Lawrow -Mediaset, italienischer Fernsehsender, Moskau, 1. Mai 2022 — CO-OP NEWS

Geheimdienst-Veteranen: Atomwaffen können nicht un-erfunden werden

Geheimdienst-Veteranen: Atomwaffen können nicht un-erfunden werden

von Veteran Intelligence Professionals for Sanity Geschrieben am 1. Mai 2022

VON: Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS)

SUBJECT: Nuklearwaffen können nicht unerfunden bleiben, daher …

VORRANG: SOFORT

REF: Unser Memo vom 20.12.20, „Lassen Sie sich nicht von Russland verarschen“

1. Mai 2022

Herr Präsident:

Die Mainstream-Medien haben den Verstand der meisten Amerikaner mit einem Hexengebräu aus irreführenden Informationen über die Ukraine – und über die äußerst hohen Einsätze des Krieges – verwöhnt. Für den Fall, dass Sie nicht die Art von „unbehandelten“ Informationen erhalten, die sich Präsident Truman von der Umstrukturierung der Nachrichtendienste erhoffte, bieten wir Ihnen im Folgenden ein 12-Punkte-Faktenblatt. Einige von uns waren während der kubanischen Raketenkrise Geheimdienstanalysten und sehen in der Ukraine eine direkte Parallele. Was die Glaubwürdigkeit der VIPs betrifft, so spricht unsere Bilanz seit Januar 2003 – ob in Bezug auf Irak, Afghanistan, Syrien oder Russland – für sich selbst.

1. Die wachsende Möglichkeit, dass Atomwaffen eingesetzt werden könnten, während die Feindseligkeiten in der Ukraine weiter eskalieren, verdient Ihre volle Aufmerksamkeit.

2. Fast 77 Jahre lang hat ein gemeinsames Bewusstsein für die ungeheure Zerstörungskraft von Atom- und Kernwaffen ein (ironischerweise stabilisierendes) Gleichgewicht des Schreckens geschaffen, das als Abschreckung bezeichnet wird. Länder mit Atomwaffen haben es im Allgemeinen vermieden, mit dem Einsatz von Atomwaffen gegen andere Länder mit Atomwaffen zu drohen.

3. Putins jüngste Hinweise auf Russlands Atomwaffenfähigkeit lassen sich leicht in die Kategorie der Abschreckung einordnen. Sie können auch als Warnung verstanden werden, dass er bereit ist, sie im Extremfall einzusetzen.

4. Extremfall? Ja. Putin betrachtet die Einmischung des Westens in der Ukraine, insbesondere seit dem Staatsstreich im Februar 2014, als eine existenzielle Bedrohung. Unserer Ansicht nach ist er entschlossen, Russland von dieser Bedrohung zu befreien, und die Ukraine ist jetzt ein Muss für Putin. Wir können nicht ausschließen, dass er, wenn er in die Enge getrieben wird, einen begrenzten Atomschlag mit modernen Raketen, die ein Vielfaches der Schallgeschwindigkeit erreichen, genehmigt.

5. Existenzielle Bedrohung? Moskau sieht im militärischen Engagement der USA in der Ukraine genau die gleiche Art von strategischer Bedrohung, die Präsident Kennedy in Chruschtschows Versuch sah, unter Verstoß gegen die Monroe-Doktrin Atomraketen auf Kuba zu stationieren. Putin beklagt, dass die „ABM“-Raketenstationen der USA in Rumänien und Polen durch einfaches Einlegen einer alternativen Compact Disc so modifiziert werden können, dass sie Raketen gegen Russlands ICBM-Streitkräfte abschießen können.

6. Was die Stationierung von Raketen in der Ukraine anbelangt, so haben Sie Putin laut dem vom Kreml veröffentlichten Protokoll Ihres Telefongesprächs vom 30. Dezember 2021 gesagt, dass die USA „nicht die Absicht haben, offensive Angriffswaffen in der Ukraine zu stationieren“. Soweit wir wissen, gab es keine Einwände gegen die Richtigkeit dieses russischen Protokolls. Dennoch hat sich Ihre angebliche Zusicherung gegenüber Putin in Luft aufgelöst – was, wie wir annehmen, zu Russlands wachsendem Misstrauen beiträgt.

7. Russland kann nicht mehr daran zweifeln, dass die USA und die NATO das Ziel haben, Russland zu schwächen (und wenn möglich zu beseitigen) – und dass der Westen auch glaubt, dies erreichen zu können, indem er Waffen in die Ukraine liefert und die Ukrainer zum Weiterkämpfen auffordert. Wir halten diese Ziele für illusorisch.

8. Wenn Minister Austin glaubt, daß die Ukraine gegen die russischen Streitkräfte „gewinnen“ kann, dann irrt er sich. Sie werden sich daran erinnern, dass viele von Austins Vorgängern – McNamara, Rumsfeld, Gates zum Beispiel – früheren Präsidenten immer wieder versicherten, dass korrupte Regime „gewinnen“ könnten – gegen Feinde, die weit weniger beeindruckend sind als Russland.

9. Die Vorstellung, daß Rußland international „isoliert“ ist, erscheint ebenfalls illusorisch. Man kann sich darauf verlassen, dass China alles in seiner Macht Stehende tun wird, um zu verhindern, dass Putin in der Ukraine „verliert“ – vor allem, weil Peking sozusagen als „nächster in der Reihe“ vorgesehen ist. Sicherlich wurde Präsident Xi Jin-Ping über die „Nationale Verteidigungsstrategie 2022“ des Pentagons unterrichtet, in der China als „Bedrohung Nr. 1“ bezeichnet wird. Die Entente Russland-China markiert eine tektonische Verschiebung im weltweiten Kräfteverhältnis. Ihre Bedeutung kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.

10. Nazi-Sympathisanten in der Ukraine werden am 9. Mai, wenn Russland den 77. Jahrestag des Sieges der Alliierten über Nazi-Deutschland feiert, nicht unbemerkt bleiben. Jahrestag des Sieges der Alliierten über Nazi-Deutschland feiert. Jeder Russe weiß, dass in diesem Krieg mehr als 26 Millionen Sowjets starben (darunter auch Putins älterer Bruder Viktor während der erbarmungslosen, 872 Tage andauernden Blockade von Leningrad). Die Entnazifizierung der Ukraine ist einer der Schlüsselfaktoren für Putins Zustimmungsrate von über 80 Prozent.

11. Der Ukraine-Konflikt kann als „Die Mutter aller Opportunitätskosten“ bezeichnet werden. In ihrer letztjährigen „Bedrohungsanalyse“ bezeichnete die Direktorin des Nationalen Nachrichtendienstes, Avril Haines, den Klimawandel als eine große Herausforderung für die nationale Sicherheit und die „menschliche Sicherheit“, die nur durch die Zusammenarbeit der Nationen bewältigt werden kann. Der Krieg in der Ukraine lenkt bereits die dringend benötigte Aufmerksamkeit von dieser drohenden Gefahr für kommende Generationen ab.

12. Wir weisen darauf hin, dass wir unser erstes Memorandum dieses Genres am 5. Februar 2003 an Präsident George W. Bush geschickt haben, in dem wir Colin Powells unbestätigte, mit Geheimdienstinformationen gespickte Rede vor der UNO kritisierten. Im März 2003 schickten wir zwei weitere Memos, in denen wir den Präsidenten davor warnten, dass Geheimdienstinformationen „gefälscht“ wurden, um einen Krieg zu rechtfertigen, die jedoch ignoriert wurden. Wir beenden dieses Memo mit demselben Appell, den wir vergeblich an George W. Bush gerichtet haben: „Es wäre gut für Sie, wenn Sie die Diskussion über den Kreis der Berater hinaus ausdehnen würden, die eindeutig auf einen Krieg aus sind, für den wir keinen zwingenden Grund sehen und von dem wir glauben, dass die unbeabsichtigten Folgen wahrscheinlich katastrophal sein werden.“

Schließlich wiederholen wir das Angebot, das wir Ihnen im Dezember 2020 (in dem oben erwähnten VIPs-Memorandum) gemacht haben: „Wir sind bereit, Sie mit objektiven, sachlichen Analysen zu unterstützen. Wir schlagen vor, dass Sie von „externem“ Input von altgedienten Geheimdienstoffizieren mit jahrzehntelanger Erfahrung im „Inneren“ profitieren könnten.

FÜR DIE STEUERUNGSGRUPPE: Veteran Intelligence Professionals for Sanity

– Fulton Armstrong, ehemaliger Nationaler Geheimdienstbeauftragter für Lateinamerika und ehemaliger Direktor des Nationalen Sicherheitsrates für interamerikanische Angelegenheiten (a.D.)

– William Binney, Technischer Direktor der NSA für weltweite geopolitische und militärische Analysen; Mitbegründer des NSA-Forschungszentrums für die Automatisierung der Nachrichtenübermittlung (ret.)

– Richard H. Black, ehemaliger Senator von Virginia; Oberst der US-Armee (a.D.); ehemaliger Leiter der Abteilung Strafrecht, Büro des Generalrichters, Pentagon (assoziierter VIPS)

– Graham E. Fuller, Stellvertretender Vorsitzender, Nationaler Geheimdienstrat (a.D.)

– Philip Giraldi, CIA, Einsatzleiter (a.D.)

– Matthew Hoh, ehemaliger Hauptmann des USMC im Irak und Offizier im Auslandsdienst in Afghanistan (assoziierte VIPS)

– Larry Johnson, ehemaliger CIA-Geheimdienstmitarbeiter und ehemaliger Beamter des Außenministeriums für Terrorismusbekämpfung (a.D.)

– Michael S. Kearns, Hauptmann, USAF-Nachrichtendienst (a.D.), ehemaliger SERE-Master-Ausbilder

– John Kiriakou, ehemaliger CIA-Beamter für Terrorismusbekämpfung und ehemaliger leitender Ermittler des Ausschusses für auswärtige Beziehungen des Senats

– Edward Loomis, kryptologischer Informatiker, ehemaliger technischer Direktor der NSA (a.D.)

– Ray McGovern, ehemaliger Infanterie-/Geheimdienstoffizier der US-Armee und CIA-Analyst; Berater des CIA-Präsidenten (a.D.)

– Elizabeth Murray, ehemalige stellvertretende nationale Geheimdienstbeauftragte für den Nahen Osten, Nationaler Geheimdienstrat und politische Analystin der CIA (a.D.)

– Pedro Israel Orta, ehemaliger CIA- und Geheimdienstmitarbeiter (Generalinspekteur)

– Todd Pierce, MAJ, Richter der US-Armee (a.D.)

– Theodore Postol, Professor Emeritus, MIT (Physik). Ehemaliger wissenschaftlicher und politischer Berater für Waffentechnologie beim Chief of Naval Operations (assoziierter VIPS)

– Scott Ritter, ehemaliger MAJ, USMC, ehemaliger UN-Waffeninspekteur, Irak

– Coleen Rowley, FBI-Spezialagentin und ehemalige Rechtsberaterin der Abteilung Minneapolis (ret.)

– Kirk Wiebe, ehemaliger Senior Analyst, SIGINT Automation Research Center, NSA (im Ruhestand)

– Sarah G. Wilton, CDR, USNR, (im Ruhestand)/DIA, (im Ruhestand)

– Robert Wing, ehemaliger Beamter des Auswärtigen Dienstes (assoziierter VIPS)

– Ann Wright, Oberst der US-Armee (a.D.); Offizierin des Auswärtigen Dienstes (trat aus Protest gegen den Irak-Krieg zurück)