Chris HEDGES: Die Zuhälter des Krieges

consortiumnews.com
Chris Hedges: Die Zuhälter des Krieges
15-19 Minuten
Quelle: https://consortiumnews.com/2022/04/11/chris-hedges-the-pimps-ofwar/
Die unverantwortliche Clique der Neocons und liberalen Interventionisten, die
zwei Jahrzehnte militärischer Fiaskos im Nahen Osten inszeniert haben,
schüren nun einen selbstmörderischen Krieg mit Russland.
„Huren des Krieges“, Originalillustration von Mr. Fish.


Von Chris Hedges
ScheerPost.com
Die gleiche Kabale aus kriegstreiberischen Experten, Außenpolitikern und
Regierungsbeamten, die Jahr für Jahr, Debakel um Debakel, selbstgefällig die
Verantwortung für die von ihnen inszenierten militärischen Fiaskos von sich
weisen.
Sie sind wandelbar, wechseln geschickt mit dem politischen Wind, wechseln
von der Republikanischen Partei zur Demokratischen Partei und dann wieder
zurück, mutieren von kalten Kriegern zu Neocons zu liberalen
Interventionisten. Als Pseudo-Intellektuelle verströmen sie einen südlichen Ivy-
League-Snobismus, während sie ewige Angst, ewigen Krieg und eine
rassistische Weltsicht verkaufen, in der die niederen Rassen der Erde nur
Gewalt verstehen.
Sie sind Zuhälter des Krieges, Marionetten des Pentagons, eines Staates im
Staate, und der Rüstungskonzerne, die ihre Think Tanks – Project for the New
American Century, American Enterprise Institute, Foreign Policy Initiative,
Institute for the Study of War, Atlantic Council und Brookings Institute –
großzügig finanzieren.
Wie ein mutierter Stamm eines antibiotikaresistenten Bakteriums können sie
nicht besiegt werden. Es spielt keine Rolle, wie falsch sie liegen, wie absurd
ihre Theorien sind, wie oft sie lügen oder andere Kulturen und Gesellschaften
als unzivilisiert verunglimpfen oder wie viele mörderische Militärinterventionen
schief gehen. (…)

War Erupts Inside the Atlantic Council Over Article Questioning Washington’s Hostile Approach to Moscow

Dave DeCamp (Editor von AntiWar.com) zeigt die hasserfüllte Reaktion der Mitglieder des Atlantic Council auf einen klugen, deesaklierenden Text zweier Council-Members das Verhältnis zu Russland betreffend:  

War Erupts Inside the Atlantic Council Over Article Questioning Washington’s Hostile Approach to Moscow

by Dave DeCamp Posted on March 15, 2021    

Almost two dozen Atlantic Council fellows denounced a piece that said US policy towards Russia should not be focused on human rights

An article written by two Atlantic Council employees that argues Washington should consider a more realistic approach to Russia caused quite the stir within the think tank.

The article, written by Emma Ashford and Mathew Burrows, says the US should “avoid a human-rights-first approach to Russia.” The authors suggest that the Biden administration should instead “seek to build a less aspirational policy toward Russia, minimize the use of sanctions, and look for incentives that might induce Moscow to take steps in line with US interests.”

(…)

Der Atlantic Council – Swiss Propaganda Research

Der Atlantic Council ist bekannt für sein Engagement gegen NATO-kritische »Desinformation«, seine Kooperation mit Facebook, die zur Löschung diverser Medien führte, sowie seine Einwirkungen auf die…

Quelle: Der Atlantic Council