„Das Ziel ist nicht, der Ukraine zu helfen, sondern Putin zu bekämpfen“

https://seniora.org/wunsch-nach-frieden/der-wunsch-nach-frieden/das-ziel-ist-nicht-der-ukraine-zu-helfen-sondern-putin-zu-bekaempfen

«Das Ziel ist nicht, der Ukraine zu helfen, sondern Putin zu bekämpfen» 

Zur aktuellen Lage in der Ukraine

Interview mit Jacques Baud*- Zeitgeschehen im Fokus

23. Mai 2022

«Die Russen verstehen den Krieg aus einer clausewitzschen Perspektive: Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln.»

(…)

Berliner Bahnhofswerbung: „Stand with Ukraine“ (Ulrich Heyden)

https://ulrich-heyden.de/article/berliner-bahnhofswerbung-stand-with-ukraine-nachdenkseiten Der Journalist Ulrich Heyden lebt seit 1992 in Moskau. …

Berliner Bahnhofswerbung: „Stand with Ukraine“ (Ulrich Heyden)

Der neue Eiserne Vorhang

Die Ukraine-Krise erweist sich als Schmelztiegel Europas und Europa als tiefe Enttäuschung.

Der neue Eiserne Vorhang

Die Ukraine-Krise erweist sich als Schmelztiegel Europas und Europa als tiefe Enttäuschung.

von Patrick Lawrence,  16.05.2022

Wir haben viel über einen neuen Kalten Krieg gelesen, seit die USA den Putsch vom Februar 2014 in der Ukraine kultiviert haben und die Nation auf tragische Weise in sich gespalten war. Einige von uns haben in gedruckter Form, in dieser Veröffentlichung und anderswo über diese aufkommende Realität nachgedacht.

Mit den aufeinanderfolgenden Ankündigungen, dass Finnland und Schweden beabsichtigen, sich um die Mitgliedschaft in der Nordatlantikpakt-Organisation zu bewerben, ist „Kalter Krieg II“ nicht länger nur eine praktische Redewendung für Kolumnisten und diejenigen, die auf Barhockern predigen.

Der Beitritt dieser nordischen Nationen zu Washingtons Hauptinstrument der Machtprojektion ist gesichert und wird in sehr kurzer Zeit abgeschlossen sein. Dies wird die Mauer festigen, auf deren Errichtung Washington und seine europäischen Klienten bestehen, um die Welt noch perverser und zerstörerischer zu spalten, als sie es in den vier Jahrzehnten und einigen des Ersten Kalten Krieges war.

Es ist schwer, die Bedeutung dieser Wendung der Ereignisse zu überschätzen – für Finnen, Schweden und Russen sicherlich – aber auch für alle Europäer und am Horizont für alle auf diesem Planeten, die leben oder noch geboren werden.

Erinnerst du dich an die berühmten Zeilen von Kipling?

Oh, Ost ist Ost und West ist West, und niemals werden sich die beiden treffen,

Bis Erde und Himmel gegenwärtig vor Gottes großem Richterstuhl stehen …

Kipling veröffentlichte The Ballad of East and West im Jahr 1889, dem High Noon des britischen Empire, und betrauerte darin die große Kluft zwischen den imperialen Mächten und ihren Untertanen. Sein tiefstes Bedauern betraf all die verlorene Menschheit, die von der dauerhaften, aber künstlichen Linie der Menschen verdeckt wurde, die vor langer Zeit in die Erde geätzt wurde, um den Westen vom Rest zu unterscheiden.

Wenn der Tag des Jüngsten Gerichts nicht unmittelbar bevorsteht, werden uns viele Jahreszeiten des Bedauerns bevorstehen, während Washington die Infrastruktur aufbaut, die den Zweiten Kalten Krieg bestimmen wird. Die Beitritte der Finnen und Schweden zur NATO deuten auf ein Gebäude hin, das dauerhafter ist als entweder der Eiserne Vorhang oder, auf der anderen Seite der Welt nach 1949, seine Bambusvariante. Es wird wenige Türen und Fenster in dieser Wand geben – dies von Washingtons Design. Es wird schwer sein, hinein oder hinaus zu sehen. (…)

Wo sind wir, was erwartet uns in Europa und in Deutschland?

Wo sind wir, was erwartet uns in Europa und in Deutschland?

Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass es um Leben und Tod geht.

12. Mai 2022 um 15:43 Ein Artikel von: Redaktion NachDenkSeiten NDS

16. Mai 2022 gefunden bei seniora.org
https://seniora.org/politik-wirtschaft/deutschland/wo-sind-wir-was-erwartet-uns-in-europa-und-in-deutschland

Viele Leser der NachDenkSeiten werden den Schriftsteller und Publizisten Wolfgang Bittner durch seine Bücher und seine Gastartikel auf den NachDenkSeiten kennen. Nun hat Bittner dem türkischsprachigen Portal Yeni Posta ein sehr interessantes Interview gegeben, das die NachDenkSeiten ihren Lesern gerne in deutscher Sprache präsentieren. Es geht um den Krieg der Ukraine, die Rolle der USA in der Weltpolitik und einen offenen Konflikt in der Schriftstellervereinigung PEN, dem Bittner seit langer Zeit angehört und dessen derzeitiger Präsident, der WELT-Journalist Deniz Yücel, mit strittigen Äußerungen zum Ukraine-Krieg und zu Bittner selbst von sich reden machte.

Weiterlesen

__

Es ist eine Dummheit, dass Finnland und Schweden der NATO beitreten – Von Jan Oberg (The Transnational) — CO-OP NEWS

https://transnational.live/2022/05/12/it-is-foolish-for-finland-and-sweden-to-join-nato-and-ignore-both-the-real-causes-and-consequences/ Sie ignorieren sowohl die wahren Ursachen als auch die Folgen. Folgendes kann der Westen – inmitten seiner grenzenlos selbstgerechten, militaristischen Stimmung – intellektuell nicht sehen: Die Expansionspolitik der NATO hat den Konflikt geschaffen – und ist dafür verantwortlich . Russland hat den Krieg  geschaffen – und ist dafür verantwortlich . Es gibt keine Gewalt, die nicht in zugrunde liegenden […]

Es ist eine Dummheit, dass Finnland und Schweden der NATO beitreten – Von Jan Oberg (The Transnational) — CO-OP NEWS

Pentagonsprecher John Kirby: USA haben die Ukraine 8 Jahre lang auf diese Art von Krieg mit Russland vorbereitet — CO-OP NEWS

Pentagonsprecher John Kirby: USA haben die Ukraine 8 Jahre lang auf diese Art von Krieg vorbereitetDer Sprecher des US-Verteidigungsministeriums John Kirby sprach mit dem US-Sender Fox News über die Kampffähigkeit der ukrainischen Streitkräfte. Kirby, früher Konteradmiral der US-Navy, sprach hierbei offen aus, dass die heutige Stärke der ukrainischen Armee „das Werk der USA und ihrer […]

Pentagonsprecher John Kirby: USA haben die Ukraine 8 Jahre lang auf diese Art von Krieg mit Russland vorbereitet — CO-OP NEWS

Russland hat keine aggressiven Absichten – US-Strategiepapier erklärt die wahren Gründe der US – Politik

Andreas Heil on Facebook wrote:

Favoriten  · 23 Std.  ·

A key paper to understand who wages war on whom for what reasons and employing which means.

Overextending and Unbalancing Russia

ASSESSING THE IMPACT OF COST-IMPOSING OPTIONS

by rand.org 2019, current update of a paper series, starting 1972

Key issues explained by Thomas Röper below in german language:

anti-spiegel.ru

26. Juni 2019

Russland hat keine aggressiven Absichten – US-Strategiepapier erklärt die wahren Gründe der US-Politik – Anti-Spiegel

https://www.anti-spiegel.ru/2019/russland-hat-keine-aggressiven-absichten-us-strategiepapier-erklaert-die-wahren-gruende-der-us-politik/

Deutschland: Die schlechten Nachrichten überwiegen bei weitem die guten

Deutschland: Die schlechten Nachrichten überwiegen bei weitem die guten

https://seniora.org/politik-wirtschaft/deutschland/deutschland-die-schlechten-nachrichten-ueberwiegen-bei-weitem-die-guten

 

Wir veröffentlichen unsere Übersetzung bewusst am 9. Mai, weil Russland an diesem Tag der Kapitulation der „Großdeutschen Wehrmacht“ und der Millionen Menschen gedenkt, die sie vor allem in Russland umgebracht hat.
Von Ray McGovern, 6. Mai 2022 übersetzt von Fee Strieffler und Wolfgang Jung
09. Mai 2022
Die guten Nachrichten aus Deutschland sind sehr rar und man muss sie suchen; die überwiegend schlechten Nachrichten sind geradezu alarmierend, weil sich die Anzeichen dafür mehren, dass Deutschland  – wie soll man sagen  – „das Syndrom des Zweiten Weltkrieges ein für alle Mal überwunden hat“, um die jubelnden Worte des siegreichen Präsidenten George H. W. Bush (s. https://de.wikipedia.org/wiki/George_H._W._Bush ) nach seinem Golfkrieg (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Golfkrieg ) vor 40 Jahren aufzugreifen. (…)

9. Mai 1945 Moskau Parade

Quelle: Deutschland

Video  – Oberst a.D. Richard Black: Die USA führen die Welt in den Atomkrieg

Video  – Oberst a.D. Richard Black: Die USA führen die Welt in den Atomkrieg

04. Mai 2022

  https://www.youtube.com/embed/CKM6X-Gfmng?rel=0&fs=1&wmode=transparent

Lesen Sie hier mehr: https://schillerinstitute.com/de/webcast-mit-helga-zepp-larouche-2/

Forward to the USSR and Operation Z+

Forward to the USSR and Operation Z+

By Batiushka for The Saker Blog

May 04, 2022

http://thesaker.is/forward-to-the-ussr-and-operation-z/

On 28 April 2022 President Lukashenko of Belarus spoke of a possible coming together of various independent countries, former Soviet republics, to join the Russian Federation and Belarus in a ‘Union State’. (https://www.reporter.am/the-former-soviet-republics-may-also-be-part-of-the-union-state-lukashenko/). Then, on 3 May President Putin and President Lukashenko discussed the construction of this Union State further. (https://news.mail.ru/politics/51151818/?frommail=1).

In 1991 the Soviet Union, the successor of the Russian Empire, suddenly collapsed in a remarkably similar way to the way in which the former suddenly collapsed in 1917 and on orders from exactly the same transatlantic financial and political circles. No coincidence. Since then the territory concerned, the heartland of Northern Eurasia, like much of the rest of the world has been in chaos, with poverty, injustice and war. Geopolitically, the formation of a Sovereign Union (not Soviet Union) of the peoples and nations of Northern Eurasia is now perhaps the only way of overcoming the vacuum created, which has been at the root of planetary chaos since 1991.

Northern Eurasia, whatever it has been called, is, like it or not, marked by its central and by far its largest nation, the Russian. This is the only one capable of bringing together the sovereign states of the many and varied peoples who live in this continuous intercontinental land-area for peace and justice. Indeed, many look to Russia to carry out precisely this task and so to rescue them from the present disorder of Western ‘divide and rule’ politics, the resulting Western exploitation of their natural resources and oppression of Western-loving oligarchs.  (…)