FAZ schaltet Kommentar-Empfehlungen ab

Die Propagandaschau

Der Krieg zwischen Medien und Lesern über die Deutungshoheit über die Vorgänge in der Ukraine nimmt zunehmend Fahrt auf. Es wird zensiert, gesperrt und gelöscht, dass es einem den Atem verschlägt. Ist den Propagandisten gar nicht bewusst, dass sie mit ihrem Krieg gegen die Leser, deren Eindruck, hier herrsche eine Meinungsdiktatur, nur verstärken und untermauern?

fazlogo_homeDie FAZ hat ihre ganz eigenen Konsequenzen gezogen und die Empfehlungsfunktion ihres Kommentarbereichs abgeschaltet. Konnte man bisher dort als registrierter Nutzer andere Kommentare empfehlen und die Liste der Kommentare nach den Meistempfohlenen sortieren, so fällt dieses doch sehr praktische Feature nun komplett weg.

Offenbar verspricht man sich davon, dass die Diskrepanz zwischen Redaktion und Lesern auf diese Weise nicht so unmittelbar zum Vorschein tritt.

fazleser so sah die FAZ vor der Abschaltung der Empfehlungen aus

Werte FAZ!

Welche Geisteshaltung offenbart ihr da eigentlich? Es ist doch einfach nur kindisch, sich die Decke über den Kopf…

Ursprünglichen Post anzeigen 63 weitere Wörter

Ukraine – Nachrichten

CO-OP NEWS

Vereinbarung in Genf zur Ukraine

Ungeachtet der Einigung zum Stillhalten in Genf geht die Verstärkung der NATO-Streitkräfte an den östlichen Grenzen des Pakts weiter, denkt die in Kiew installierte Putschregierung nicht daran, ihre faschistisch dominierte Bürgerkriegstruppe zu entwaffnen. Das Interesse des Westens und seiner Marionetten in der Ukraine daran, sich alle Möglichkeiten für bewaffnete Aktionen gegen angeblichen oder tatsächlichen Widerstand offenzuhalten, steht über allen anderen Optionen. Die Beteuerungen, der Westen schließe militärische Mittel zur Lösung des Konflikts aus, ist die wichtigste Lüge neben allen anderen, die derzeit aufgeboten werden. Denn ein Bürgerkrieg niedriger Intensität in der Ukraine ist ein Faustpfand, um Rußlands Kräfte und Politik zu binden. Es geht, wie so oft in der US-Strategie, nicht darum, rasch einen Sieg zu erringen, sondern um anhaltende Schwächung des Gegners. Noch lieber ist, weil bequemer, wie im Fall Syrien die komplette Zerstörung eines Landes und die Dezimierung der Bevölkerung durch von außen…

Ursprünglichen Post anzeigen 380 weitere Wörter